top

Lookcook stellt vor




Weingut Bernhard Huber

Vor über 700 Jahren brachten Zisterziensermönche den Spätburgunder nach Malterdingen.

a_6137_tn_010805_Weingut__Bernhard_Huber_mit_Muschel.jpg
     Foto: © Weingut Bernhard Huber  

Der Gutshof der Mönche, „curia" genannt, befand sich im Gewann Mönchhofmatten. Dort liegt heute das Weingut Huber. Die Mönche trafen in Malterdingen auf das gleiche Terroir, den „Muschelkalkverwitterungsboden", wie in Burgund. Und sie brachten die hohe Schule des Weines mit. In Rebsortenbüchern und diversen Weinlexika findet sich für den Spätburgunder als Synonym die Bezeichnung „Pinot Noir" und „Malterdinger".

weiterlesen..                                       




zurück zur Startseite                                     Seite: 1