top
RSS Icon

Lookcook stellt vor


Yoshihiro Takahashi

Seine mit französischen Einflüssen modern interpretierte Kaiseki-Küche ermöglicht multisensorische kulinarische Erlebnisse. Dafür ist das Restaurant Hyotei in Kyoto seit 400 Jahren berühmt und unter Yoshihiro Takahashi als Küchenchef in 15. Familiengeneration mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet.

Yoshihiro Takahashi




Der Begriff Kaiseki umschreibt leicht bekömmliche Gerichte, die ihren Ursprung in der Zen-Philosophie haben. Im Zentrum steht der Erhalt des Eigengeschmacks frischer jahreszeitlicher Zutaten, die Takahashi auf speziellem Geschirr in Form von Pflanzen- oder Tierdarstellungen mit essbaren Blüten und Blättern serviert. Dafür liess sich der studierte Akademiker auch in den traditionellen Garten- und Keramikkünsten seiner Heimat ausbilden. Das Geschirr und die Garnituren sind dabei ein genauso wichtiger Teil des ästhetischen Erlebnisses wie das Essen selbst. Yoshihiro Takahashi ist Mitbegründer und engagiertes Mitglied der japanischen Culinary Academy. Bereits in ganz jungen Jahren setzte er sich 2008 in Tokio an der Seite von Alain Ducasse bei der Ausrichtung des 150. Jahrestages der französisch-japanischen Beziehungen ein kulinarisches Denkmal.

Takuji Takahashi, Restaurant Kinobu, Kyoto (J), www.kinobu.co.jp

Gast von Küchenchef Salvatore Frequente, Carlton Hotel***** Superior, 21. St. Moritz Gourmet Festival – 27. – 31. Januar 2014

Quelle: WOEHRLE PIROLA Marketing und Kommunikation AG - Foto:©

Veröffentlicht am 23.09.2013