top
RSS Icon

Lookcook stellt vor


Walter Eselböck

Seine Küche ist eine regional verbundene, authentische Küche, die sich offen, intelligent und spontan entwickelt.

a_1913_tn_091020_weselboeck1.jpg
     Foto: © Walter Eselböck  

Er ist ein absoluter Autodidakt. Fremde Küchen habe er immer nur aus der angenehmen Perspektive als Gast wahrgenommen. Auf seinem Weg zu einem der bekanntesten und besten Köche Österreichs hat ihm seine Neugier angetrieben, der Wille, immer besser zu werden und seine Kreativität.

a_1913_tn_091020_11.jpg
     Foto: © Walter Eselböck  

Auszeichnungen: 
Schlemmer Atlas Top 20 Köche Österreich 2012
Fünf Schlemmer Atlas-Kochlöffeln 2012
GaultMillau: 19 Punkte 4 Hauben 2010
Schlemmeratlas: 5 Kochlöffel 2010
Der Feinschmecker: 4 ½ F 2010
A la carte: 5 Sterne 98 Punkte 2012
Guide Rouge (Michelin): 2 Sterne 2009

a_1913_tn_091020_0016.jpg
     Foto: © Walter Eselböck  

Stationen
Lehr- und Berufsjahre: Taubenkobel

a_1913_tn_091020_14.jpg
     Foto: © Walter Eselböck  

Aktuelle Gerichte aus seinem Repertoire:

taubenkobel

2009
leberparfait – apfel - eisweingelee
emmeram 2008, gut oggau

***

2007
artischocken kaltschale
sgaminegg 2006, muster - südsteiermark

***

2009
aal - wildkarpfen
volkom 2007, tschida - illmitz

***

2009
beiried – pommes frites – bernaiseknödel
sacrisassi 2005, le due terre - propotto

***

2008
ziegenkäse
poiré, bordelet - charchigné

***

2009
jivara – maracuja - krokant
eiswein 1999, feine kollektion taubenkobel
oder
2007
yuzusouffle
asti spumante la selvatica, la caudrina - piemont

a_1913_tn_091020_92.jpg
     Foto: © Walter Eselböck  

Walter Eselböck ist Mitglied bei Relais & Chateaux

Interview an den Chefkoch:

Wie würden Sie Ihren Kochstil bezeichnen?
Neue pannonische Küche

Haben Sie ein Lieblingsgericht?
Ich liebe alles was mit Herz und Hirn gekocht wird

Mit welcher Persönlichkeit würden Sie gern einmal am Herd stehen?
Kochen ist Ausdruck einer Persönlichkeit, daher würde ich mit niemandem gerne am Herd stehen. Ich würde aber gerne mit dem Ex Bundeskanzler Helmut Schmidt essen gehen.

Warum ist Koch Ihr Traumberuf?
Weil er wie in der Kunst die Möglichkeit der eigenen Interpretation gibt

a_1913_tn_091020_90.jpg
     Foto: © Walter Eselböck  

Quelle: Eselböck 

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 21.10.2009