top
RSS Icon

Lookcook stellt vor


Tanja Grandits

Wir sind fasziniert von der Power dieser zierlichen, selbstbewussten Chefin. Wir setzen uns neugierig dem Feuerwerk ihrer Aromen aus - so schreibt der Gault Millau über die Spitzenköchin im Stucki Basel und krönt sie mit 17 Punkten.

a_6655_tn_011010_Tanja_Grandits_Portrait1_2010.jpg
     Foto: © Tanja Grandits  




Die Karriere der Spitzenköchin begann im Chemielabor: nach Kindheit und Jugend im süddeutschen Albstadt studierte sie einige Semster Chemie um dann doch viel lieber eine Kochlehre im renommierten Luxushotel Traube Tonbach zu absoliveren. Das Herz schon lange an den Herd und all die wunderbaren Gewürze und Zutaten verloren, verfolgte sie mit viel Herzblut und Leidenschaft ihren Weg. In London kochte sie im Nobelhotel Claridge‘s und im südfranzösischen Château de Montcaud in Bagnol-sur-Cèze lernte sie am Herd ihren Mann René Graf kennen. 2001 eröffnen sie ihr erstes gemeinsames Lokal, das Thurtal in Eschikofen (TG) und sorgten damit schnell für Furore. 2006 wurde sie vom Gault Millau zur „Köchin des Jahres" gewählt und gleichzeitig Mutter von Tochter Emma.

2008 übernahmen die Spitzenköchin und ihr Mann René Graf Grandits das legendäre Restaurant Stucki in Basel und eroberten mit ihrer kreativen Aromaküche die Herzen der Gäste und Kritiker im Sturm (17 Gault Millau Punkte, 1 Michelin Stern).

Die Aromaküche ist ihr unverkennbares Markenzeichen. Sie komponiert dabei am Herd eine Harmonie aus Gegensätzen; brät den Loup de mer mit Ajowan und richtet ihn mit Maiscrème und Grapefruitsalsa an. Es dreht sich alles um Gewürze und Farbe, ohne dass sie sich gegenseitig die Hauptrolle auf dem Teller streitig machen würden. Viel mehr sind es durchdachte, harmonische Kompositionen, wenn Passionsfrucht auf Kreuzkümmel trifft.
Es sind gelungene Würzkombinationen, die süss und scharf vereinen; die Vanillezander mit Gelbwurz und geröstetem Fenchelpürée kombinieren. Aromaküche heisst auch Essen mit allen Sinnen: wenn der Gaumen mit knackigen Gemüsepickles, crèmigem Geissenkäsemousse oder knusprigem Vanillefritter wachgeküsst wird. Farblich mutig, heiter und immer unangestrengt arrangiert. - Gekocht mit viel Herz und Seele.

a_6655_tn_011010_Tanja_Grandits_Portrait2_2010.jpg
     Foto: © Tanja Grandits  

Tanja Grandits arbeitet seit einigen Jahren eng mit dem renommierten Food-Fotografen Michael Wissing zusammen, der es wie kein anderer versteht ihre Philosophie und ihr Essen in Bilder zu packen. Diese Zusammenarbeit hat bereits drei Kochbücher hervorgebracht, die alle zum Bestseller avancierten: „Aromapur", „Alles Klar - im Glas gekocht, im Glas serviert" und „Eingemacht & Ausgepackt Geschenke aus meiner Küche".

Tanja Grandits findet Inspiration in den Kochtöpfen Asiens, auf dem Union Square Market in New York, beim Joggen durchs Bruderholz Basel und beim Zeichnen mit ihrer Tochter Emma.

Weiteres

18 Punkte! Tanja Grandits ist GaultMillaus - Koch des Jahres 2014

Gastkoch

Bei Kurt RöösliHotel Waldhaus*****19. St. Moritz Gourmet Festival 2012
Restaurant „ Ikarus„ Hangar- 7 / April 2012

Kochbücher von Tanja Grandits

Aroma pur. Meine fröhliche Weltküche
Alles klar: Im Glas gekocht - im Glas serviert
Eingemacht & Ausgepackt: Geschenke aus meiner Küche
Schweizer Spitzenköche für Afrika
green cuisine (die besten rezepte bekannter schweizer köche - simply the best - frischer spargel aus kalifornien)

www.stuckibasel.ch

Quelle Stucki

Veröffentlicht am 10.10.2011