top
RSS Icon

Lookcook stellt vor


Michael Hüsken

Der Meister der Mischung
Virtuos verbindet Michael Hüsken regionale, mediterrane und asiatische Küchenkunst – in Schloss Elmau regierte er über fünf verschiedene Restaurants

a_1610_tn_090610_michael_huesken.jpg
     Foto: © Schloss Elmau  

ELMAU/MÜNCHEN (w&p) – Als Wanderer zwischen den Küchenwelten begeistert Michael Hüsken mit raffinierten Erlebnissen für alle Sinne. Im Laufe seiner Karriere in der Spitzengastronomie entwickelte er einen von regionalen, italienischen und asiatischen Traditionen inspirierten Stil, der mit Vielseitigkeit, Kreativität und Innovationskraft überzeugt. 2005 bis 2010 arbeitete der 37-Jährige als gastronomischer Direktor von Schloss Elmau, wo das von ihm geführte Feinschmecker-Retreat im Müllerhaus zum „Restaurant des Jahres 2007“ im „Großen Hotel und Restaurant Guide“ gewählt wurde

Wagyu Beef mit Thai-Spargel und Ingwer, Jakobsmuschel-Thali, Steinbutt in grünem Reis gebraten und Limonen-Chilikraut, Masala-Chai-Crème-Brûlée mit Eis von gerösteten Mandeln und Datteln – gekonnt spielt Michael Hüsken mit Ingredienzen und Aromen aus verschiedenen Teilen der Welt.

a_1610_tn_090610_ox_cheeks.jpg
     Foto: © Schloss Elmau  

Meisterhaft ist seine Kunst, das Elementare zu verfeinern. Der leidenschaftliche Küchenchef aus Bramsche begann seine Karriere als Koch im Augsburger Steigenberger Hotel Drei Mohren, das die Gäste mit schwäbischen Spezialitäten genauso wie mit internationalen Gourmetgerichten verwöhnte.
Nach seiner Station im Schloss Solitude mit der Herausforderung, auch Staatsempfänge kulinarisch zum Erfolg zu führen, folgten leitende Positionen bei Franz Lauter im Schloss Schwansbell mit einem Michelin-Stern sowie bei Johann Lafer’s Stromburg mit zwei Sternen.
Italienisch wurde es dann 1998 im Münchner Acquarello (1 Michelin Stern) – dem wohl besten italienischen Restaurant außerhalb Italiens.
Nach Käfer’s am Hofgarten wurde er Küchenchef im Rothenburger Restaurant Louvre (1 Michelin Stern), wo ihm Patron Bernhard Reiser den letzten Schliff gab.
Zuletzt bewies Michael Hüsken seine große Erfahrung im Umgang mit den unterschiedlichsten Küchenstilen in der Führung zweier Küchen der Geisel Hotels in München – dem Anna Restaurant sowie der Geisels Vinothek.

a_1610_tn_090610_tuna.jpg
     Foto: © Schloss Elmau  

Auszeichnungen
GaultMillau: 14 Punkte 2009
Schlemmeratlas: XX+ (14,0)  2009
Der Feinschmecker: 2 (14,2) 2009

Stationen

Geboren 21.06.1971  Bramsche, D

Ausbildung
1992 - 1995, Steigenberger Hotel 3 Mohren, Augsburg

Lebenslauf
1995 - 1996, Schloss Solitude, Stuttgart
1996, Schloss Schwansbell, Franz Lauter, Lünen
1997, Johann Lafer´s Stromburg, Stromberg
1998, Acquarello, München
1999 - 2000, Käfer´s, München
2000 - 2002, Louvre, Rothenburg
2002 - 2005, Anna Hotel und Geisels Vinothek, München
2005 - 2010 Schloss Elmau, Elmau

Philosophie Die Kochkunst besteht aus Wertschätzung, Genuss, Kreativität, Handwerk & Neugier Auszeichnungen 2007, Restaurant des Jahres, Großer Restaurant & Hotel Guide

Kulinarischen Highlights

Jakobsmuscheln mit Fingermöhrentempura und geeistem Granny Smith
~
Roulade von Seezunge und Königskrabbe mit Erbsen, Minze und Limonen-Chili-Reduktion
~
Cappuccino von Linsen und Curry mit gebratener Iberico Schweinebacke und Cumin
~
In Kokosmilch gegarter Müritz Lammrücken mit Pak Choi, Shii Take Pilzen und Nam Prik
~
Zitronengras Panna Cotta mit Pattaya Mango und Schokoladenespuma

Gerichte aus seinem Repertoire:

Tatar vom Almochsen mit pochiertem Eigelb, Parmesanhippe und Poweraden
~
Meeräsche mit Strauchtomatenkompott, Petersilienbutter und Knoblauch
~
Konfierter Steinbutt mit geräucherter Gänseleber, dicken Bohnen und Topinambur
~
Ravioli vom Schrobenhausener Spargel mit Lardo di Colonnata und Bärlauchöl
~
Ragout und Filet vom Milchkalb mit „Baked Potatoe“ Püree und Sommertrüffel
~
Rohmilchkäseauswahl vom Tölzer Kasladen
~
Zweierlei vom Topfen mit karamellisierten Strudelblättern, Erdbeeren und Muscovadoschaum

Interview an den Chefkoch:

Wie würden Sie Ihren Kochstil bezeichnen?
von Zuhause über Italien nach Asien
Haben Sie ein Lieblingsgericht?
In Spätburgunder geschmorte Ochsenbacken mit getrüffeltem Sellerie-Püree
Mit welcher Persönlichkeit würden Sie gern einmal am Herd stehen?
Mick Jagger

Gourmet Festival Schloss Elmau 2009

Quelle Wilde & Partner Public Relations

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 02.10.2009