top
RSS Icon

Lookcook stellt vor


Hans Stefan Steinheuer

Nachdem er 1999 zum GaultMillau Aufsteiger des Jahres avanciert war und den bereits zweiten Stern vom Guide Michelin erhalten hatte, wurde Hans Stefan Steinheuer im Jahr 2000 von GaultMillau zum Koch des Jahres gekürt.

a_1111_tn_090107_8bdb48db79.jpg
     Foto: © Hans Stefan Steinheuer  

Beim Kochen lässt sich das mit 19 von 20 GaultMillau 2011 Punkten und zwei Michelin 2011 Sternen ausgezeichnete Ausnahmetalent von der Natur inspirieren, mit dem Ziel, Dinge zusammenzubringen, die füreinander geschaffen sind. Das Spiel mit Aromen und Gewürzen verbindet er mit Produkten seiner Region und ermöglicht seinen Gästen so ein unvergessliches Geschmackserlebnis.

a_1111_011210_ochsenfilet_hans_stefan_steinheuer.jpg
     Foto: © Hans Stefan Steinheuer  

Beruflicher Werdegang:

- September 1975 bis Januar 1978 Ausbildung im Restaurant Gut Schwarzenbruch in Stolberg bei Aachen
- Januar bis Juli 1978 Commis im Ausbildungsbetrieb
- August 1978 bis Dezember 1979 Commis im Restaurant Erbprinz in Ettlingen
- 1980 Mitarbeit im elterlichen Betrieb
- Januar 1981 bis Dezember 1983 Commis, ab Februar 1982 Sous Chef im Restaurant Schweizer Stuben  in Wertheim
- Januar bis April 1984 Küchenmeisterprüfung in Heidelberg
- Juni 1984 Küchenchef im elterlichen Betrieb
- Januar 1985 Selbständigkeit, Übernahme des elterlichen Betriebes und Umbau
- 30. November 1985 Eröffnung des Restaurants "Zur Alten Post" und des Landgasthofes "Poststuben"

a_1111_011210_garnacha_hans_stefan_steinheuer.jpg
     Foto: © Hans Stefan Steinheuer  

Auszeichnungen

- Seit April 1986 16 Punkte Vif-Gourmet Journal
- Seit November 1986 1 Stern Michelin
- Seit 1991 5 Löffel, Höchstbewertung im Schlemmer Atlas
- Seit 1991 Mitglied bei Jeunes Restaurateurs d´Europe
- 1996 - 2000 Präsident der Jeunes Restaurateurs d`Europe, Sektion Deutschland
- Seit 1998 Mitglied bei l`Art de vivre
- Seit 1998 2. Stern Michelin
- "Koch des Jahres" und Höchst-bewertung bei Bertelsmann
- "Aufsteiger des Jahres" und 18 Punkte bei Gault Millau
- Seit August 1999 3. Sonne bei Savoir Vivre
- November 1999 "Koch des Jahres" bei Gault Millau
- Seit Oktober 2001 2. Kochmütze bei Varta
- Oktober 2002 Herausgabe von "Steinheuer - das Kochbuch" bei Verlag Collection Rolf Heyne
- 22. Februar bis Mitte Juni 2003 Wöchentliche Kochsendung in der Sendung „Lebensart" bei N-TV
- November 2003 Ernennung zum „Koch des Jahres" bei Feinschmecker, sowie Höchstbewertung 5 F
- Seit November 2003 19 Punkte bei Gault Millau, „eines der weltbesten Restaurants"
- November 2003 Großer Preis für Kochkunst und Gastlichkeit von l´Art de Vivre
- Höchstbewertung der Weinkarte „ fünf goldene Flaschen" im Guide „Der Metternich"
- Seit Dezember 2006 Capital Gourmet Kompass 2007: 
Neue Klassifizierung auf Rang 8 in Deutschland
- Seit September 2008 Der Feinschmecker: 
Neue Klassifizierung auf Rang 6 in Deutschland und Höchstbewertung
- Seit Dezember 2008 Zweites Kochbuch:
Steinheuer - Harmonie der Aromen, Einklang von Küche und Wein

a_1111_011210_rotbarbe_hans_stefan_steinheuer.jpg
     Foto: © Hans Stefan Steinheuer  

Hotel-Restaurant „Zur Alten Post“ • Bad Neuenahr-Ahrweiler (D)
D-53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler • www.steinheuers.de

Weitere Informationen
Jury Mitglied Koch des Jahres 2011
Er ist beim Gourmet Festival Gast von Küchenchef Bernd Ackermann, Suvretta House ***** 
Suvretta House • CH - 7500 St. Moritz 

Quelle Tourist Office St. Moritz

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 28.09.2009