top
RSS Icon

Lookcook stellt vor


Hannes Müller

Die ausgezeichnete Küche von Patron Hannes Müller vom Genießerhotel Die Forelle am Kärntner Weißensee war bislang nur Hotelgästen vorbehalten.

a_4067_tn_011205_Hannes_Mueller_Forelle_27.jpg
     Foto: © Ferdinand Neumüller  

Seit Sommer 2010 kommen auch à la Carte-Besucher in diesen Genuss.




Hannes Müller ist 31 Jahre jung, kehrte 2002 nach Lehr- und Lernjahren gemeinsam mit Gattin Monika in die elterliche „Forelle" zurück, und seither pulsiert das idyllische 4-Sterne-Haus am Seeufer nur so voll frischer Ideen. Seine Klasse spielt der umtriebige Gastgeber und zweimalige Eisschnelllauf-Marathon-Staatsmeister vor allem in der Küche aus, etwa bei seinen Fischspezialitäten.

So präsentiert er die Weißensee-Forelle in Zirbenholz glaciert auf Balsamicolinsen im Speckschaum und erklärt beiläufig, dass „Zirbenholz eben nicht nur gut für die Atemwege sei, sondern auch wirklich schmackhaft zubereitet werden kann." Aber auch seine Forellentascherln im Limettenschaum oder die Lachsforelle in Brokkolipanade wissen zu überzeugen. Nicht Fisch-Liebhaber kommen ebenfalls auf ihre Kosten und wählen das warme Carpaccio vom Reh oder den Lammrücken in Minzglacée.

a_4067_tn_011205_Hannes_Mueller_Barsch_auf_Kuerbis_010.jpg
     Foto: © Genießer-Landhotel Die Forelle  

Auszeichnungen

Er wird in folgenden Guides angeführt!

• A la Carte
• Gault Millau

Stationen

Hotelfachschule,
Goldener Hirsch (Pöcklhofer),
Korso bei der Oper (Gerer),
Sun Valley Resort USA,
Hotel Hochland Seefeld,

Er ist Mitglied bei den Jeune d`Restaurateures und den Genießerhotels und kocht regelmäßig beim ORF - Winterzeit

Bücher:

Weissensee Fangfrisch, bei Amazon 
Weissensee Kulinarisch,

a_4067_tn_011205_Hannes_mueller_Seeforelle-Linsen_004.jpg
     Foto: © Genießer-Landhotel Die Forelle  

Aktuelle Gerichte aus Ihrem Repertoire:

leichte Küche,- Frischschaf, Rosmarinhonig, Oliven
regionale Küche,- „zwei x Weizen"
Wildgerichte,- Warme Hirschscheiben, Birnen-Selleriesalat
Fischgerichte,- Angeräucherte Renke, Balsamlinsen, Speck

a_4067_tn_011205_Hanes_Mueller_DSC_0085seeforelle-bearb.jpg
     Foto: © Genießer-Landhotel Die Forelle  

Interview an den Chefkoch:

Wie würden Sie Ihren Kochstil bezeichnen?
Unkompliziert, leicht, geradlinig

Haben Sie ein Lieblingsgericht?
Pasta

Warum ist Koch Ihr Traumberuf?
Weil es nicht viele Berufe gibt, wo man jeden Tage alle Möglichkeiten hat sich kreativ auszuleben.

Wer oder was hat Sie bei Ihrer beruflichen Entwicklung geprägt?
Reinhard Gerer sowie meine Mutter

Quelle: A.R.T. Redaktionsteam Ges.m.b.H.




Veröffentlicht am 06.12.2010