top
RSS Icon

Lookcook stellt vor


David Papin

David Papin, stellvertretender Küchendirektor des LAGO und Küchenchef des Restaurant Bellavista, legt Wert auf ein gutes Küchenklima.

a_6180_010811_David_Papin_kochdesjahres.jpg
     Foto: © David Papin - Kochdesjahres  

„In meiner Küche gibt es immer ein Bitte und Danke", erklärt Papin, der seine Ausbildung im Martinskeller machte.




Daraufhin führe in sein beruflicher Werdegang ins Ulmer Restaurant Pflugmerzler und in das Restaurant Bellavista. Wenn er nicht gerade am Herd steht, fährt er in seiner Freizeit Quad und würde auch gerne mit dem Preisgeld einen eigenen Pick-Up finanzieren. „Zum Kochberuf kam ich eher aus Notwehr, da das Essen meiner Mutter nichts für mich war", gesteht Papin. Noch heute gehören die Hühnerfrikassee mit Nudeln seiner Großmutter aus seiner Kindheit zu seinen liebsten Speisen. „Ein guter Koch akzeptiert keinen Stillstand", steht für Papin fest. Privat träumt er von einem Haus mit Garten im Herzen der Stadt.

a_6180_010811_David_Papin_kochdesjahres_food.jpg
     Foto: © David Papin - Kochdesjahres  

Beim Hamburger Vorfinale zeigte er sein Talent mit seinem raffinierten Menü: Gänseleber in Himberessig an Avocado mit Pfifferlingen als Vorspeise, gefolgt von Rinderfilet mit Ochsenschwanz- Toast, Blattspinatcreme, Meerettichbutterröllchen und Eigelb. Das Dessert erfrischte mit Sorbet vom grünen Apfel mit Aprikosenkompott perfekt abgestimmt mit einer Florentiner-Hippe mit Vanillecreme.
Es bleibt spannend, womit David Papin die Jury beim Finale von sich begeistern wird.

Weitere Informationen
Erster Finalist des Vorfinales / Hamburg / Koch des Jahres 2011

Quelle Kochdesjahres

Veröffentlicht am 11.08.2011