top
RSS Icon

Lookcook stellt vor


Daniel Lindeberg

Lass dich überraschen, schnell kann es geschehen ...

a_7074_011120_Daniel_Lindeberg_cb8936eb00_z.jpg
     Foto: © Stefan van der Kwast Gissberg  

Nichts beschreibt das Restaurant Frantzén/Lindeberg in Stockholm treffender als der Titelsong einer deutschen Fernsehshow aus den 1980er-Jahren. Die Inhaber Björn Frantzén (Chefkoch) und Daniel Lindeberg (Patissier) bieten ihren Gästen in ihrem Mini-Restaurant im Stadtteil Gamla Stan ein Menü voller Überraschungen. Und das auf einem so hohen und innovativen Niveau, dass sie bereits selbst überrascht wurden: mit zwei Sternen vom Guide Michelin.




Aber wie wurde aus Björn Frantzén, dem leidenschaftlichen Koch, und Daniel Lindeberg, dem begeisterten Patissier, eigentlich Frantzén/Lindeberg? Im Jahr 1998 trafen beide erstmalig im Sterne-Restaurant Edsbacka krog aufeinander. Schon kurz danach keimte bei beiden der Gedanke auf, ein gemeinsames Restaurant zu eröffnen. Doch erst nach weiteren 10 gemeinsamen Jahren bei renommierten Adressen wie dem Zwei-Sterne-Restaurant Le Manoir aux Quat‘Saisons in Oxfordshire oder dem Pied à Terre in London, das ebenfalls mit zwei Sternen ausgezeichnet wurde, waren die beiden am Ziel.

a_7074_01122_Frantzen_Lindeberg_food__a7bc693330_z.jpg
     Foto: © Stefan van der Kwast Gissberg  

Im Februar 2008 eröffneten Björn Frantzén und Daniel Lindeberg in den Räumlichkeiten des ehemaligen Sterne-Restaurants Mistral das Frantzén/Lindeberg. Es dauerte knapp sechs Monate, bis sich das kleine Restaurant mit den gerade einmal 20 Sitzplätzen in Gourmetkreisen herumgesprochen hatte. Doch dann war der Erfolg nicht mehr aufzuhalten. Nur ein Jahr nach der Eröffnung erhielt das kongeniale Duo den begehrten Michelin-Stern. Weitere Preise und Auszeichnungen folgten.

Was aber ist das Erfolgsgeheimnis von Frantzén und Lindeberg, was macht ihre Karte so einzigartig? Ganz einfach: dass es keine gibt! Der Gast kann zwischen einem Fünf-Gänge- und einem Sieben-Gänge-Menü wählen und erhält lediglich eine Aufstellung der Zutaten, die für die einzelnen Gänge verarbeitet werden. „Die Natur entscheidet, was wir kochen", ist die Philosophie hinter dieser „Carte blanche", der leeren Karte. Nur Zutaten, die frisch und in bester Qualität verfügbar sind, werden verwendet. Dies aber in einer überraschenden Art und Weise, dass sich Gourmets nur zu gerne auf die „Entdeckungsfahrt" einlassen. Da kommen Kreationen wie French Toast à la maison mit Trüffel Tee, Silberzwiebeln, Parmesan und 100 Jahre altem Essig auf den Tisch. Oder gegrilltes Kalb aus der Normandie, zwei Tage in Molke mariniert, serviert mit Morcheln und Zitronenthymian und Salat aus eigenem Anbau. Oder auch der „Cheeseburger", ein Dessert (!) aus französischen Macaron-Hälften mit Schokoladen-Laibchen", Himbeersauce, frischer Minze und Mangosauce - arrangiert wie ein echter Burger. Ist das die neue skandinavische Küche? „Nein", sagt Frantzén, „das ist die „Finde-die-besten-Zutaten-die-die-Welt-zu-bieten-hat-Küche!".

a_7074_01122_Frantzen_Lindeberg_food_e91eb1651a_z.jpg
     Foto: © Stefan van der Kwast Gissberg  

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Frantzén und Lindeberg für diese ungewöhnlichen Kreationen mit einem zusätzlichen Michelin-Stern ausgezeichnet werden sollten. Am 16. März 2010 war es dann so weit: Das Frantzén/Lindeberg bekam - als zweites Restaurant in Schweden überhaupt - einen weiteren Stern verliehen. Das Ziel für die Zukunft? „Ein dritter Stern!"

Björn Frantzén und Daniel Lindeberg lieben Überraschungen, besonders wenn es Auszeichnungen vom Guide Michelin sind. Aber auch ihre Gäste lieben es, von Gang zu Gang mit innovativen und aufregenden Kreationen beglückt zu werden. Da wäre es doch mehr als überraschend, wenn der dritte Michelin-Stern noch lange auf sich warten ließe.

a_7074_01122_Frantzen_Lindeberg_food_ff43b53076_z.jpg
     Foto: © Stefan van der Kwast Gissberg  

Auszeichnungen

Daniel Lindeberg wird in folgenden Guides angeführt!
Michelin

The S.Pellegrino World´s 50 Best Restaurants

Gastkoch

Zu Gast im Restaurant „ Ikarus„ Hangar- 7 / November 2011

www.frantzen-lindeberg.com

Quelle Red Bull Hanga- 7 GmbH

Veröffentlicht am 21.11.2011