top
RSS Icon

Lookcook stellt vor


Alexander Kroll

„Bewährtes mit Neuem ergänzen" lautet Krolls Devise und so wurzelt seine Küche einerseits im klassischen Fine-Dining der Schweizer Cuisine, integriert aber gekonnt und mit handwerklicher Finesse mediterrane und asiatische Elemente.

a_684_tn_010611_hotel_Widder_Alexander_Kroll_1.jpg
     Foto: © Widder Hotel  

Der 35-jährige Meisterkoch überrascht seine Gäste mit ungewöhnlichen Kombinationen, in der marktfrische, heimische Zutaten mit fantasievollen Ideen gewürzt zu höchsten Ehren gelangen. Kroll selbst bezeichnet sich gern als „Kulinarik-Besessenen, Genussmenschen und Tüftler" und „Gegenteil eines stereotypen Gourmetkochs", da er sich sowohl in der klassischen Haute Cuisine als auch in der jungen, innovativen Küche Zuhause fühlt.

a_684_tn_010611_Widder_Food_Vitello_Tonnato.jpg
     Foto: © Widder Hotel  

Der in Hamburg aufgewachsene Kochkünstler hat sich bereits in führenden Häusern Deutschlands, Österreichs und der Schweiz einen Namen gemacht, zuletzt als Executive Chef im Carlton Hotel St. Moritz. In gleicher Position war er zuvor im Grand Hotel Zermatterhof tätig. Zu weiteren Karrierestationen gehören das Arabella Sheraton Hotel Waldhaus in Davos sowie das Steigenberger Belvedere, ebenfalls in Davos. Seine Ausbildung zum Koch absolvierte Kroll im Restaurant La Mer im Hotel Prem in Hamburg.

Im Widder Hotel verantwortet Kroll das prämierte Fine Dining Restaurant Widder mit seinem Turmstübli, den Widder Garten, die Wirtschaft zur Schtund und den Bankett-Service. Auf der Speisekarte stehen raffinierte internationale Gerichte ebenso wie Klassiker der Schweizer Küche, exquisite Fischmenüs ebenso wie vegetarische Variationen, während in der Wirtschaft zur Schtund gutbürgerliche Spezialitäten dominieren. Zu den aktuellen „Chef´s Specials" gehören Köstlichkeiten wie Pochierte Black Tiger-Garnelen auf Emincé mit Jackfrucht, Sepia Risotto mit Champagner-Vanilleschaum, Entrecôte vom Bourbonne-Lamm mit Tomanten-Rondinis, Seeteufel-Medaillons mit Belper Knolle-Käse oder Entenbrust mit Szechuan-Pfefferjus.

Stationen und Auszeichnungen

2010 bis Frühjahr 2013 Widder Hotel Zürich

Carlton Hotel St. Moritz

Restaurant La Mer, Hotel Prem, Hamburg,
1Michelin-Stern, 17 Gault Millau-Punkte

Steigenberger Belvedere, Davos Restaurant, Hamburg 
1 Michelin-Stern, 16 Gault Millau-Punkte

Zum Buberl Gut Salzburg
15 Gault Millau-Punkte

Arabella Sheraton Waldhaus, Davos
Grand Hotel Zermatterhof, Zermatt
Carlton Hotel St.Moritz
Formel 1 Vip Gourmet Service, Monaco, 1999-2001

a_684_tn_010611_Widder_Food_Amuse_Bouche.jpg
     Foto: © Widder Hotel  

Interview an den Chefkoch:

Wie würden Sie Ihren Kochstil bezeichnen?
Leichte klassische Küche neu und frisch definiert!

Haben Sie ein Lieblingsgericht?
Schweinshaxe mit Champagnerkraut und Semmelknödel, Matjes Hausfrauenart mit Bratkartoffeln.

Mit welcher Persönlichkeit würden Sie gern einmal am Herd stehen?
Ich würde gerne einmal wieder mit Paul Bocuse zusammen kochen,wie damals beim World Economic Forum in Davos.

Quelle Sabine van Ommen Public Relations GmbH

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 30.09.2009