Neuer Erlebnisweg am Ritten

Agentur5 25. Juli 2020 - 17:23

Das Sonnenplateau Ritten liegt nur eine kurze, aussichtsreiche Seilbahnfahrt von der Südtiroler Hauptstadt Bozen entfernt. Es ist ein ideales Gebiet für Familien, insbesondere für Familien mit kleineren Kindern. Die Region ist einfach zu erwandern und bietet viele attraktive Ziele wie die Erdpyramiden, das Bienenmuseum, einfache Wanderungen und Promenaden sowie den Wolfsgrubner See zum Schwimmen und Eislaufen. Dazu kommen das Rittner Horn auf 2.260 Metern als idealer Ausgangsort zum Wandern und Skifahren – auch auf leicht befahrbaren Pisten – sowie Panoramaaussichten zum Niederknien. Familienfreundliche Betriebe und Hotels runden das Angebot auf dem Ritten ab.

Familienurlaub am Sonnenplateau im Aufwind:
Mit dem am 18. Juli neu eröffneten Familienerlebnisweg „Die sagenhafte Welt des Toni“ ist die Region um eine weitere Attraktion reicher. Rund 300.000 Euro kostete die Fertigstellung des zirka drei Kilometer langen Rundweges mit elf abwechslungsreichen Stationen, der direkt von der Bergstation Schwarzseespitze über das Untere Horn und zurück verläuft. An der Finanzierung beteiligten sich Tourismusverein, Rittner Horn Bergbahn, Gemeinde und zahlreiche weitere Sponsoren mit dem Ziel, das Gebiet rund um das Rittner Horn touristisch für Familien besser zu erschließen. Mit dem Projekt „Rittner Horn 2028“ gibt es auch langfristig Pläne zur allgemeinen Aufwertung des Rittner Horns als Wander- und Skigebiet.

Auf Du und Du mit dem König der Lüfte:
Die Erlebniswelt des Adler Toni beginnt mit der Seilbahnfahrt ab Pemmern. Mit der Rittner Horn Kabinenbahn fliegen Groß und Klein zur Schwarzseespitze hinauf. Nur wenige Minuten zu Fuß sind es von hier aus bis zum Panoramaturm. Wie sieht ein Adler? Hier lässt es sich spielend leicht ausprobieren! Weiter geht es geflügelten Schrittes zum riesigen Adlernest – Klettervergnügen pur – und zu „Tonis Wasserspielen“ mit Kneippbecken und Platz zum Planschen im erfrischenden Nass. Zahlreiche Rastplätze am Wegesrand laden dazu ein, die Aussicht zu genießen, das Treiben der Kleinen zu beobachten oder die wärmenden Sonnenstrahlen zu genießen.

 

Darf ich mich vorstellen? Adler Toni, mein Name!
„Wir brauchten einen roten Faden, der durch die ‚echten Rittner Sagen‘ führt und einen guten ‚Erzähler‘ darstellt. Da es am Rittner Horn tatsächlich Adler gibt und dieser Vogel für seine Erhabenheit und Weisheit steht, gefiel er uns als Geschichtenerzähler und Überlieferer der Tradition recht gut. Der Name Toni wurde von der Arbeitsgruppe gewählt, denn er funktioniert gleichermaßen gut in Deutsch, Italienisch und Englisch, was die Kommunikation mit den kleinen Gästen verschiedener Nationen vereinfacht“, so Monika Mayr, Direktorin des Tourismusverein Ritten. Wie Adler Toni zum Geschichtenerzähler wurde, können Kinder im eigens aufgelegten Pixie-Büchlein nachlesen. Dieses ist für einen Euro Schutzgebühr in den Büros des Tourismusvereins und an der Rittner Horn Kabinenbahn erhältlich.

 

Quelle: GIRASOLE GmbH

Fotos ©: 
Tourismusverein Ritten Foto Sophie Pichler