Sagenhafte Valser Berge

Andreas 23. Juni 2020 - 9:42

­

­

­

­

7132 Luxusrefugium schickt Gäste auf eine magische Wanderung – Das Gute liegt so nah

 

­Wandern, Trekking, Spazieren – doch die archaische Bergwelt von Vals ist mehr als nur Sport. Als die Valser das Tal im 12. Jahrhundert besiedelten, entstand nicht nur ein wunderschönes Dorf im Einklang mit der Natur, es ranken sich seitdem auch einige Sagen um die umliegenden Kraftorte und Seen. Inmitten dieser mystischen Landschaft eröffnete am 19. Juni wieder das luxuriöse 7132 Ensemble mit zwei Hotels und der beliebten Therme von Peter Zumthor. Um den Gästen die Umgebung noch näher zu bringen und das Naturerlebnis vollkommen zu machen, hat das Team um General Manager Katrin Rüfenacht ein besonderes Angebot geschnürt und lädt ein die Mythen in der einmaligen Bergwelt nachzustellen. Besucher die das Paket „Magic Mountains“ gebucht haben, werden morgens mit einem Activity-Guide voller Sagen ausgestattet und erhalten das passende Picknick zur jeweiligen Sage und der ausgesuchten Wanderroute. So begeben sich Interessierte auf die Spuren des Teufelsteins oder entdecken die Geschichte des Valser Quarzits. Die 30 Grad warme Thermalquelle, die einzige in Graubünden, ist der wichtigste Trumpf des Tals und kommt direkt aus dem Boden.  Rund um den Dorfplatz stehen noch ursprüngliche und mit Steinplatten aus Valser Quarzit gedeckte Chalets während das, vom Stararchitekten Peter Zumthor aus lokalem Quarzit gebaute, Thermalbad die Elemente Wasser und Stein in Szene setzt und zum Wellness- sowie Architekturerlebnis verbindet. Das Angebot beinhaltet vier Übernachtungen im 7132 Hotel oder 7132 House of Architects sowie 50 Prozent Rabatt auf ein zusätzliches Kinderzimmer. Außerdem sind tägliches Frühstück, vier verschiedene Picknick-Sets, passend zu den sagenumwobenen Wanderrouten, sowie freier Eintritt in die 7132 Therme enthalten. Das Angebot ist für zwei Personen im Doppelzimmer im House of Architects ab 1.340 Schweizer Franken, zirka 1.250 Euro, buchbar. Im 7132 Hotel kostet es ab 2.980 Schweizer Franken, zirka 2.780 Euro, für zwei Personen im Spa Deluxe Zimmer. Reservierungen nimmt das Hotel unter hotel@7132.com entgegen. Weitere Informationen finden sich unter www.7132.com. 

 

Seit November 2019 leitet Katrin Rüfenacht das Luxusrefugium in Vals. Zur Wiedereröffnung nach COVID-19 ist die erfahrene Hotelière positiv gestimmt: „Wir sind die ersten Wochenenden nach Eröffnung bereits ausgebucht und das stimmt mich sehr zuversichtlich. Es zeigt, dass Individualgäste wieder Lust auf einen Tapetenwechsel haben und sich etwas Schönes nach dem Lockdown gönnen möchten. Sicherlich spielt da auch unsere Destination eine zentrale Rolle – Vals als abgeschiedenes Bergdorf mit der weltbekannten 7132 Therme vom Schweizer Stararchitekten Peter Zumthor ist ein Rückzugsort und bietet viele Möglichkeiten für Wanderer und Biker.“

 

­

Über 7132
Das edle 7132 Ensemble in Vals im Schweizer Kanton Graubünden umfasst das Fünf-Sterne-Superior-Haus 7132 Hotel mit 22 Zimmern und Suiten, das 7132 House of Architects in der Vier-Sterne-Kategorie mit 73 Zimmern, das Guest House 7132 Glenner und die berühmte 7132 Therme. Für die hochwertige Neugestaltung in den letzten Jahren zeichneten vier international renommierte Architekten verantwortlich: der Schweizer Peter Zumthor, die beiden Japaner Kengo Kuma und Tadao Ando und der US-Amerikaner Thom Mayne. Besonders im 7132 House of Architects konnten sie ihre Leidenschaft frei entfalten und die Zimmer nach ihren Ideen umsetzen. Neben der Architektur spielt auch die exquisite Kulinarik eine zentrale Rolle. So kommen die Gäste in den Genuss des Zwei-Sterne-Restaurants 7132 Silver, des feinen Hauptrestaurant 7132 Red sowie der Pizzeria 7132 DaPapà. Beide Hotelgebäude sind mit der von Peter Zumthor 1996 erbauten Therme und einem ESPA Spa verbunden.

 

Quelle: STROMBERGER PR

Fotos ©: 
.