Köstliches der Spitzenköche in Boxen und Gläsern

Andreas 27. April 2020 - 12:48

Warum der Mama nicht auch in Corona-Zeiten mit einem Muttertags-Festessen für ihre Liebe danken? Österreichs Spitzenköche der Jeunes Restaurateurs und Genießerhotels haben sich dazu Originelles einfallen lassen und Muttertagsboxen zum Abholen kreiert.

 

Fünf Parade-Beispiele in Oberösterreich, Niederösterreich, Burgenland bzw. Wien, Kärnten, Steiermark und Salzburg, wobei jeweils bei Bestellungen Abholung bzw. Zustellung mit dem jeweiligen Betrieb genau zu klären ist. Wem die Wege zu weit sind, kann immer noch bei Konditoren-Weltmeisterin Eveline Wild wunderbare Pralinen als Muttertagspäckchen quer durch Österreich schicken lassen.

 

Das Gasthaus von Jürgen Csencsits ist unter Genießern längst eine der kulinarischen Pilgerstätten des Burgenlandes. Im Moment natürlich schwer erreichbar, aber der 2-Hauben-Koch stellt nach Absprache auch in Wien zu und hat dort mit Weinatelier Robert Stark auch eine Pop-up-Auslieferadresse für seine speziell abgefüllten Gourmet-Köstlichkeiten in Gläsern für 2 Personen. 

Das Csencsits-Muttertagsmenü (€ 49,- pro Person) beinhaltet Holzofenbrot, Pogatschen und Frühlings-Kräuter-Topfen als Gedeck, dazu Lachsforelle mariniert, Kriecherl, Gurke, Dill und Kohlrabi, weiße Spargelcreme mit Schaffrischkäse und Zitronenverbene, Beiried mit Erdäpfel-Lauchstrudel und Schwammerl-Pilzsauce oder gefülltes und gebratenes Bauernhendl aus dem Holzofen mit Schwammerl-Pilzsauce sowie Schokolade-Himbeer-Haselnuss als Dessert und ein kleines Präsent für jede Mama.

 

Das „Flöhliche Menü“ zum Abholen von Kultwirt Josef Floh in Langenlebarn ist Woche für Woche neu: Vier Gänge feinste Floh-Küche, perfekt vorbereitet und zuhause in wenigen Minuten ganz einfach endzubereitet, gibt‘s jeden Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag und Montag. Ein Beispiel (wechselt wöchentlich): Michis Häupl-Salat mit Stettener Radieschen, Shiitake-Pilzen & Wiesenkerbel; Fischsuppe mit Chioggia-Rübe, Yacon-Wurzel und Bronzefenchel; geschmortes Kalbsschulterscherzl mit Waldviertler Urgetreide und eingelegtem Bischof-Paprika und Apfel-Paprika von Erich Stekovics; gestockte Bio-Weizen-Grießcreme mit Kirschenröster und knusprigem Zimtstangerl. Die Menü-Box kostet für 2 Personen (4 Gänge) € 95,-.

Noch ein Geheimtipp ist das ebenfalls lieferbare Floh-Frühstück: Rund zwei Dutzend Spezialitäten von Flohs Lieblingsproduzenten, darunter Tullnerfelder Spargel vom Malafa, hausgebeizter Saibling von Daniel Braunsteiner, zarter Ötscherblick-Schinken von Höllerschmid, ein Glas herzhaftes Floh-Gulasch und im Rohr geröstete Waltstauden-Zotter-Schokolade-Crumbles.

 

„Alles was Mütter lieben“ nennt 4-Hauben-Koch Philip Rachinger vom Genießerhotel Mühltalhof in Neufelden in Oberösterreich seine Muttertagsbox für 2 Personen mit „Maki“ von der Lachsforelle mit Rhabarber-Soja-Sauce, Spargelconsommé, Zanderfilet mit cremigem Kohlrabi-Brennnesselgemüse und Schokotarte mit ersten Eferdinger Erdbeeren sowie Rosen-Makronen. Passend dazu den Grünen Veltliner „Liebedich“ vom Wachauer Top-Winzer Peter Veyder-Malberg um € 120,--.

 

Hubert Wallner, Österreichs „Gault Millau Koch des Jahres 2020“, vom See Restaurant Saag am Wörthersee, kreiert zum Muttertag (€ 55,- pro Person) als Hauptgericht wahlweise zartrosa Bio-Rinderfilet oder Goldforelle im Wurzelsud, jeweils mir Rosmarin-Erdäpfeln, cremigem Mangold und Kräutersalat sowie eine Techelsberger Kasnudl als Einstand, Grammelschmalz, aufgeschlagenes Olivenöl und hausgemachtes Brot als Gedeck, dazu gebeizte Lachsforelle mit Avocado, Gurken, Dill und Kohlrabi, eine Schaumsuppe vom Lavantaler Stangenspargel sowie Himbeer-Tiramisu und ein kleines Muttertagsgeschenk. Nicht zu vergessen als feine Extras passende Weine oder Sekt und Champagner nach Wahl.

 

Im steirischen Langenwang bieten Astrid und Andreas Krainer vom Genießerhotel Krainer einen verführerischen Muttertagsbrunch mit Spezialitäten aus der Region:  Astrids Schwarzbrot und ihr Sauerteig Baguette, Nusszopf aus der Konditorei, hausgebeizte Lachsforelle, Vulkano-Schinken, Hauswürstel, Safentaler Schinken, Marchfelder Spargel, Kalbsrahmgulasch vom Mürztaler Milchkalb , Bio-Eier, hausgemachte Marmelade, Waldhonig, Frischkäse, Joghurt, Butter und Bauerntopfen, Birchermüsli, Apfel-Fruchtsaft und eine süße Überraschung für die „beste Mama der Welt“. Preis pro Brunch-Box für 4 Personen € 98,-.  

 

Grund zur Freude haben auch die Muttis in Salzburg: JRE Jürgen Vigne, seit Jahren im Restaurant Pfefferschiff einer der besten Köche der Mozartstadt, bereitet für Samstag, 9.5., und Sonntag, 10.5., eine feine Muttertagsbox mit Flusskrebspofesen auf Spargelsalat, gefüllter Maishendlbrust mit Morchelschaum und Frühlingsgemüse sowie zweierlei Schokomousse mit marinierten Beeren. Im Preis von € 90,- (Portionen für 2 Personen) sind noch eine Flasche 0,75 l Grüner Veltliner DAC aus dem hauseigenen niederösterreichischen Weingarten und eine Flasche selbstgemachter Hauscocktailsirup (0,25 l) beinhaltet. Die Box-De Luxe um € 155,- wird erweitert um 1 Flasche Sauvignon Blanc Sekt Scheucher sowie 2 Dosen mit Mandarin Imperial Caviar Golden Queen á 10 g.

 

Passt immer: Der Mama mit allerfeinsten Pralinen per Postsendung danke sagen

Wenn die Abholung der Muttertagsmenüs zu kompliziert oder zu weit ist, gibt es immer noch eine großartige Möglichkeit, genussvoll ganz viel Freude zu bereiten: Für viele sind die Pralinen der Fernseh-Köchin Eveline Wild (Genießerhotel Der WILDe EDER im steirischen St. Kathrein am Offenegg) die besten Pralinen Österreichs.

Die preisgekrönte Patissière-Weltmeisterin sendet ihre feinen Köstlichkeiten in nur ein bis drei Tagen per Post an jede beliebige Mama-Adresse in Österreich und Deutschland. Riesenfreude garantiert! Unwiderstehlicher Genuss auch! In der schicken Geschenkbox mit liebevoller Beschreibung ist dies ein geniales Genießergeschenk - nicht zuletzt für die Mütter.

 

Quelle: ART RedaktionsTeam GmbH

Fotos ©: 
Fotos: li.: Astrid und Andreas Krainer © Lukas Kirchgasser, Teller Pfefferschiff © Joeg Lehmann; Mitte: Teller Saag © Lukas Kirchgasser, Philip Rachinger © Lukas Kirchgasser, Teller Floh © Lukas Kirchgasser; re.: Stefan und Eveline Wild © Lukas Krichgasser, Teller Csencsits © Iris Milisits