Die Zeiten sind im Moment nicht einfach und Cocooning zuhause ist ein Gebot der Stunde.

Andreas 31. März 2020 - 17:07

Die nachfolgenden Klasseweine wollten wir eigentlich ihrem Anspruch entsprechend mit Pauken und Trompeten der Öffentlichkeit präsentieren. Nun muss es etwas stiller passieren, aber vielleicht sorgt gerade jetzt der eine oder andere dieser Weine in den eigenen vier Wänden für einen schönen Moment des Genusses abseits aller trüben Gedanken.

Limitiert für Weingenießer: Die raren Sonderabfüllungen der Spitzenköche

Große Klasse und sehr individuell: Gemeinsam mit den Spitzenwinzern Willi, Andreas und Alex Sattler, mit Bernhard Ott, Uwe Schiefer sowie Fritz Wieninger haben Österreichs Spitzenköche der Genießerhotels & -restaurants sowie der Jeunes Restaurateurs vier außergewöhnliche Weine geschaffen, allesamt limitierte Sondereditionen aus erstmals abgefüllten Speziallagen.

Gemeinsam mit Bernhard Ott, dem Weißwein-König aus dem Wagram, entstand der GRÜNE VELTLINER RIED FEUERSBRUNNER KIRCHTHAL, JRE-Edition 2018

(€ 27,20).

Außergewöhnlich ist alleine schon die Lage Feuersbrunner Kirchthal (sprich »Kiritoi«), wo zehn Jahre alte Reben in biodynamischem Anbau in Schotter und Löss wurzeln. Geprägt vom hohen Kalkgehalt des Bodens besticht der für JRE erstmals als Einzellage ausgebaute Grüne Veltliner durch puristische, feine Kräuteraromen sowie eine exotische, gelbe Frucht. Die kühle Aromatik wird von einer lebendigen Säure getragen. Ein vielseitig einsetzbarer Speisenbegleiter, der stets unterstützt, sich aber nie in den Vordergrund drängt (91 Punkte in Robert Parker’s Wine Advocate).

 

Wenn es um Österreichs Paradeweinsorte Blaufränkisch geht, kommt man an Uwe Schiefer und den Eisenberg nicht vorbei. Der BLAUFRÄNKISCH HUMMERGRABEN, JRE-Edition 2017 (€ 36,-) wurzelt in einer fantastischen Lage und bringt die Philosophie des burgenländischen Starwinzers »Großer Wein entsteht im Weingarten« eindrucksvoll zum Ausdruck.

Ein satt rubinroter Blaufränkisch, der lange am Gaumen bleibt. Er stammt von zwei kleinen Parzellen des Eisenberges. Der Duft ist geprägt von Waldbeeren und Herzkirsche, begleitet von Zwetschken, Kriecherl, reifen Brombeeren, Hagebutten sowie Bitter- und Blutorangen. Der »Hummergraben« schmeckt sehr elegant, fast burgundisch mit weichem, reifem Tannin bei schlanken 13%, wobei frische rote Frucht, Kräuterwürze und eine terroirtypische Graphit-Pfefferkombination für Trinkspaß sorgen. Gut kombinierbar etwa mit geschmortem Rind, Lamm oder Gamsrücken.

 

Aushängeschild des Weinbaugebietes Wien ist der Gemischte Satz und mit Fritz Wieninger haben die JRE einen Topwinzer als Partner. Der WIENER GEMISCHTE SATZ DAC RIED FALKENBERG 1ÖTW, JRE-Edition 2018 (€ 23,40) ist ein charaktervolles Paradebeispiel für diesen Weintypus.

Die herkunftstypische Aromatik spiegelt sich in feiner Stilistik wider. Als ungemein authentischer Terroir-Wein entsteht er dadurch, dass die Trauben in einem auf kargem Kalkboden ausgepflanzten Weingarten am Bisamberg gemeinsam wachsen, gemeinsam geerntet und gemeinsam verarbeitet werden. Der Wein hat in der Nase zarte Röstaromen mit Duft nach Waldhonig, einen Hauch von Karamell und Nuancen von Orangenzesten. Am Gaumen ist er elegant, komplex, stoffig mit guter Länge und etwas Nougat im Nachhall. Sehr gutes Reifepotential.

 

Alle Weine sind einzeln (in Österreich und Deutschland) über das Weinhandelshaus Döllerer (www.weinhandelshaus.at) auch online bestellbar. Dazu gibt es noch zwei speziell rabattierte Probekartons:

3-er Paket: je einer der drei JRE-Weine € 82,27 exkl. Porto

6-er Paket: je zwei der drei JRE Weine € 155,88 exkl. Porto

 

Die perfekte Kombination für eine limitierte Edition der Genießerhotels & -restaurants: Ein südsteirischer Sauvignon Blanc aus dem Weinbaugebiet Südtsiermark und das Weingut Sattlerhof, »der« Pionierbetrieb dieser Rebsorte: SAUVIGNON BLANC RIED MAREIN, Genießerhotel-Edition 2018 (€ 29,--)

Die 20 Jahre alten Stöcke wurzeln auf kalkhaltigem Quarz- und Kieselboden alleingestellt auf einer Hügelspitze, zwischen den Reben wächst eine Vielzahl an Kräutern und Pflanzen. Spontanvergoren und 12 Monate im Stahltank gereift, zeichnet sich der Wein durch würzigen Charakter mit einem Hauch sanfter Minze, rauchiger Mineralik und facettenreicher Gewürzmischung aus. Sehr gut zu kräftigem Fisch, Risotto und Nudelgerichten.

ACHTUNG: Dieser sehr limitierte Wein ist ausschließlich DIREKT ÜBER DAS WEINGUT beziehbar: weingut@sattlerhof.at

www.sattlerhof.at

 

Quelle: ART RedaktionsTeam GmbH