Lanshu Chen

Andreas 28. Januar 2020 - 18:59

Lanshu Chen wurde 2014 als «Best Female Chef» in Asien ausgezeichnet. Ihr Restaurant Le Moût, das sie 2008 in Taichung eröffnete, gilt bis heute als legendäres Heiligtum der Haute Cuisine in Taiwan. Auf dem Gipfel seines Ruhms schloss sie das Flagship-Restaurant Ende 2018, um kurz darauf am selben Ort ein neues kulinarisches Projekt zu starten. Ihre «Haute Cuisine du Terroir» zeichnet sich durch eigenständige poetische Kreationen aus, in denen sie eine ultimative geschmackliche Balance zwischen ihren taiwanesischen kulinarischen Wurzeln und der klassischen französischen Küche erreicht. Als erste Spitzenköchin Asiens wurde sie bereits 2011 in den re-nommierten Kreis der Grands Chefs Relais & Châteaux aufgenommen. Das Kochhandwerk lernte Chen seit frü-hester Jugend von ihrer Grossmutter und ihrer Mutter in Taiwan. Nach einem Studium der Literaturwissenschaft entschied sie sich, ihre Kochleidenschaft zum Beruf zu machen. Es folgten die klassische Ausbildung in Paris und Stationen bei so grossen Meisterköchen wie Jean-François Piège und Jérôme Chaucesse (Les Ambassadeurs), Patrick Pignol (Relais d’Auteuil) und dem Patissier Pierre Hermé sowie zuletzt im Gourmettempel The French Laundry in Kalifornien.

- Nr. 43 – Asia’s 50 Best Restaurants 2018
- Nr. 158 – The Best Chef Awards 2018
- Nr. 28 – Asia’s 50 Best Restaurants 2017
- Best Restaurant in Taiwan 2016
- Woman of the Year (Relais & Châteaux, 2016)
- Grand Chef Relais & Châteaux
- Asia’s Best Female Chef 2014

 

Restaurant Le Moût (bis Ende 2018), Taichung (TW)

 

Gast von Küchenchef Fabrizio Zanetti Suvretta House***** Superior, St. Moritz , St. Moritz Gourmet Festival 2020

 

Quelle: WOEHRLE PIROLA Marketing und Kommunikation AG/St. Moritz Gourmet Festival 2020

Fotos ©: 
Lanshu Chen