top
RSS Icon

News


Wellness in Bayern = Wellness in Bavaria?

Viele Hotels, vor allem in der Region Bayerischer Wald, haben sich in den letzten Jahres vermehrt auf den Megatrend Wellness eingestellt. Hervorragende Hotels warten mit umfangreichen Bäderlandschaften, Sauna-Anlagen, Themen-Räumen und natürlich mit einer Vielzahl von Wellness-Angeboten auf. Ob Klassische Massage, Exotische Massagen und Energieanwendungen, Wellness- und Medizinische Bäder, oder Kosmetik und Beautyanwendungen - jeder Gast findet für seinen Geschmack die richtige Anwendung!

Jeder Gast? Leider nicht unbedingt! Es liegt sicherlich nicht an der Auswahl und den gebotenen Möglichkeiten, sonder vielmehr eine bestimmte Gästeschaft hat ein Problem - internationale Gäste! Was bei uns schon fast eine Selbstverständlichkeit ist - "Wellness" gibt es ja schon für alle Lebenslagen von der Leberwurst bis zur Automobil-Innenausstattung - ist im Ausland nicht im Sprachgebrauch. Englischsprachige Gäste und Gäste aus Übersee kennen "Wellness" einfach nicht. Genau wie das "Handy" in unserem Sprachgebrauch eine Selbstverständlichkeit ist, wird ein Gast aus Amerkia eher mit unverständnis reagieren, wenn Sie ihn um seine Handynummer bitten.

Der internationale Gast kommt in aller Regel mit "SPA" besser zurecht. Die SPA-Abteilung, das SPA-Hotel, Lady-SPA, oder SPA-Treatments sind hier die geläufigen Bezeichnungen. Auch wenn sich SPA eher auf das Wasser - es bedeutet aus dem Lateinischen "Gesund durch Wasser" - bezieht, erwartet der internationale Gast durchaus auch Massagen und Beautyanwendungen unter diesem Begriff.

In letzter Zeit etabliert sich immer mehr der Begriff "Medical-Wellness". Hierbei versteht man die Ausrichtung des Wellnessbereiches auf noch mehr Gesundheit, als Wohlfühlen und meist sind die Medical-SPA's unter ärztlicher Leitung. Möglicherweise kann sich durch diesen Zusatz die Akzeptanz von "Wellness" auch international durchsetzten und für noch mehr Gäste aus dem Ausland in Bayern und im Bayerischen Wald sorgen.

Quelle Thula Land & Sporthotel

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 04.11.2008