top
RSS Icon

News


Wale vor den Küsten Hawai’is

Besucher können die Giganten der Meere im Winter und Frühling wieder vor den Inseln im Pazifik bestaunen

a_1856_tn_091003_Hawai.jpg
     Foto: © Hawaii Tourism / Joe Solem  

Walbegeisterte kommen von Dezember bis April auf den Aloha-Inseln voll auf ihre Kosten. Denn dann ziehen mehr als 3.000 Tiere in die Region, um in den warmen Gewässern vor den Inseln ihre Jungen zur Welt zu bringen. Erst im Frühling machen sie sich auf den Weg zurück Richtung Alaska, wo sie nährstoffreicheres und kälteres Wasser vorfinden.

Die Meeresenge zwischen der Westküste Maui’s und den benachbarten Inseln Lana’i und Molokini ist der perfekte Platz für die großen Säuger, um Nachwuchs zu gebären. Daher eignet sich diese Region besonders für Sichtungen von den Stränden sowie auch von Ausflugsbooten aus.

Ein Anbieter dieser Touren ist die Pacific Whale Foundation auf Maui. Seit 1980 unternimmt der örtliche Veranstalter eine Vielzahl von Ausflügen unter und über der Meeresoberfläche, wobei der Schutz des Ozeans als Kulturerbe oberste Priorität hat. Zum Portfolio des Anbieters gehören unter anderem Walbeobachtungstouren, Schnorcheln, Delphin Touren und Dinnerausflugsfahrten. Ein ganz besonderes Erlebnis sind die Katamaran-Touren bei Vollmond und zur Beobachtung der Sterne. Während des nächtlichen Abenteuers können die Teilnehmer den Erzählungen der international preisgekrönten Autorin Harriet Witt zum Thema Astronomie lauschen und das in Hawai’i typische Fingerfood Pupus genießen. In den Monaten Dezember bis April wird die Tour von den Klängen der Wale musikalisch untermalt.

Weitere Informationen sind unter www.pacificwhale.org zu finden. Weitere Details über Hawai’i unter www.gohawaii.com und www.hawaii-tourism.de

Quelle News Plus Communications + Media

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 03.10.2009