top
RSS Icon

News


Unvergessliche Nächte in außergewöhnlichen Unterkünften

Schlafen mitten im Kornfeld, im Stroh oder in den Wipfeln der Bäume? Wer auf der Suche nach unvergesslichen Nächten ist, liegt in der Schweiz goldrichtig.

a_232_15881_b.jpg
     Foto: © Schweiz Tourismus  

Frankfurt am Main - „Wasser und Brot" ist ein Spezialist für naturnahe Übernachtungsangebote im Albulatal. Über 200 Schweizer Bauernhöfe bieten duftende Strohlager in der Scheune zum Schlafen an. Die Baumhotels in der Fribourg Region und im Genfersee-gebiet sind weitere Möglichkeiten, um abenteuerliche Kindheitsträume zu erfüllen. Oder wie wäre es mit einer Übernachtung im Cornfield Openair Hotel oder im Eisenbahnwaggon?

Schlafen inmitten der Natur - der Verein „Wasser und Brot" ist ein Spezialist für naturnahe Ferien der etwas anderen Art im Albulatal in Mittelbünden und bietet „Aussteigern auf Zeit" originelle Unterkünfte inmitten der Natur. Zur Auswahl stehen zum Beispiel ein zum Zigeunerwagen umgestalteter Bauwagen, eine Sennenhütte, ein Tipi, ein Kornfeld oder mit etwas mehr Komfort ein Berggasthaus sowie eine Trattoria. Viele der Übernachtungsobjekte sind eng mit der Geschichte der Region verwurzelt, andere bieten den Gästen den direkten Kontakt zur Natur. Abgerundet wird das authentische Ferienerlebnis auf Wunsch durch Proviant-lieferung mit Produkten von Bauernhöfen aus der Umgebung.

Abenteuer pur für Familien und Gruppen bietet auch das Angebot „Schlafen im Stroh". Auf über 200 Schweizer Bauernhöfen erleben die Gäste das spannende Landleben hautnah, wie zum Beispiel beim Melken und Füttern der Tiere, beim Reiten oder bei der Ernte. Am Morgen wartet ein kräftiges Bauernfrühstück in frischer Bergluft. Die Regionen Zentral- und Ostschweiz bieten sogar spezielle „Stohtouren" von Bauernhof zu Bauernhof für Radler an.

Übernachten in den Baumwipfeln: Im ersten Baumhotel der Schweiz in Villarimboud (Fribourg Region) schläft man in einem einfachen an einem Baum hängenden Zelt wie in einem weichen Nest. Richtig komfortabel ist das stabile Baumhaus "Chouett'Nid" in Le Locle im Kanton Neuenburg. Die kleine Hütte in acht Metern Höhe ist rundum verglast und bietet neben spektakulären Aussichten Platz für zwei bis vier Personen.

Am Waldrand, mit Blick über den Aare-Lauf und auf den Jura-Südhang, liegt das Cornfield Openair Hotel in Nennigkofen (5 Kilometer von Solothurn entfernt). Die Anlage verfügt über 15 Gästezimmer sowie eine zentrale Toiletten- und Waschanlage. Eine gemeinsame Feuerstelle steht den Gästen zum Grillen zur Verfügung. Diverse Frischprodukte werden in einem kleinen Bauernhof-laden angeboten. Möglichkeit für Apéros im Maisfeld gibt`s natürlich auch. Geöffnet ist das besondere Hotel vom 21. Juni bis 1. September 2008.

Für Romantiker genau das Richtige: Im Motel "Le Grand Toit" im Dorf Eschert bei Moutier können frisch Verliebte oder Abenteurer in einem alten Eisenbahnwagon übernachten. Ein wohlig warmer Whirlpool sorgt für die richtige Stimmung. Für weniger Abenteuerlustige bietet das Motel auch "normale" Zimmer, jedes mit persönlicher Note und in einem anderen Farbton.

Quelle Touristikpresse

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 17.06.2008