top
RSS Icon

News


Spitzenkoch Daniel Bumann wird DER RESTAURANTTESTER auf 3+

Der Walliser Spitzenkoch Daniel Bumann wird das Gesicht der neusten 3+-Eigenproduktion BUMANN, DER RESTAURANTTESTER.

Der Koch-Weltmeister und -Olympiasieger führt seit 1995 mit seiner Frau Ingrid das mit 18 GaultMillau Punkten und 2 Sternen im Guide Rouge Michelin ausgezeichnete Fine dining Restaurant Bumanns Chesa Pirani in der Bündner Gemeinde La Punt bei St.Moritz Als RESTAURANTTESTER wird Daniel Bumann Schweizer Gastronomie-Betrieben, die erfolgslos wirtschaften, wieder auf die Sprünge helfen. Unter www.3plus.tv/restauranttester/anmeldung können sich Hilfe suchende Wirte ab sofort für die professionelle Betreuung bewerben. Im neuen Format werden von Bumann nicht nur die Kochkünste und Angebote, sondern auch der Service, die Einrichtung, die Infrastruktur, die Kostenstruktur und die Philosophie der Restaurants unter die Lupe genommen. Ziel jeder Sendung ist ein erfolgreicher Neustart. Nach der Produktionsphase in der Nebensaison nach Ostern soll die neue Dokusoap BUMANN, DER RESTAURANTTESTER im Sommer beim jungen Schweizer Fernsehen auf Sendung gehen.

Der 50-Jährige Walliser ist in der Schweiz als König des Safrans bekannt. In der Walliser Heimatgemeinde seiner Frau Ingrid – Mund oberhalb von Brig – wird als Schweizer Unikum Safran angebaut und er verarbeitet diesen zu seinen einzigartigen Safranmenus. Bei 3+ freut man sich ganz besonders über die Zusage des international anerkannten Gourmetkochs. Senderchef Dominik Kaiser: „Das Format war schon eine ganze Weile geplant, aber wir mussten zuerst die ideale Besetzung finden. Mit Daniel Bumann haben wir einen aussergewöhnlichen Koch und Menschen gefunden, der perfekt zum Format und zu 3+ passt. Der Sternekoch ist nicht nur ein ausgezeichneter Koch, er wird die Zuschauer auch mit Witz und Charme überraschen.“

In der Chesa Pirani liess sich neben dem schwedischen Königspaar Silvia und Carl Gustav oder Filmstars wie Liz Hurley schon die nationale und internationale Prominenz aus Sport, Wirtschaft, Politik und Showbusiness verwöhnen. Der begeisterte Fussballfan Bumann sieht in der Sendung auch die Möglichkeit seine kulinarische Philosophie der „natürlichen Herzlichkeit“ nach aussen zu tragen: „Meine Gäste sollen sich im Restaurant rund um wohlfühlen, da gehört mehr als nur ein gutes Essen dazu. Das sollen auch die Kandidaten lernen. Ich möchte den Zuschauern zeigen, wie facettenreich und auch anstrengend dieses Metier sein kann.“ Auf die Frage nach dem Geheimnis seines Erfolges antwortet der leidenschaftliche Marathonläufer: „Das Zwischenmenschliche muss stimmen. Ich bin froh eine so loyale Partnerin und ein hervorragend funktionierendes Team hinter mir zu haben. Denn Kochen ist keine One-Man-Show.“

Der Sternekoch kreiert seine zauberhaften Menüs für eine internationale Kundschaft. Dennoch und wohl auch gerade deswegen ist ihm der Bezug zur Schweiz und ihrer Küche sehr wichtig: „Ich verwende nur Produkte von höchster Qualität. Viele davon stammen aus der Region, Fleisch von Nachbarschaftsbetrieben, Fische aus dem Inn oder Wild aus der Jagd in den Engadiner Wäldern. Das Gute liegt oft so nah. Das will ich auch den Wirten vermitteln.“

Viel wichtiger ist dem Küchenchef des von Bertelsmann zum Schweizer Restaurant des Jahres 2008 ernannten Chesa Pirani aber noch, dass die Wirte der angeschlagenen Lokale sich bewusst sind: „Gäste gut zu bewirten ist schwierig und braucht mehr als 100 Prozent Einsatz und Leidenschaft. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit anderen Köchen und hoffe, ihnen mit meiner Erfahrung helfen zu können“, sagt er.

Nach UPPS! DIE PANNENSHOW, SING AND WIN!, BAUER, LEDIG, SUCHT... und der neuen Unterhaltungsshow DIE 10 wird BUMANN, DER RESTAURANTTESTER die nächste Eigenproduktion im laufenden Jahr aus dem Hause 3+. Die Produktion von BUMANN, DER RESTAURANTTESTER übernimmt die gleiche Produktionsfirma, die auch schon das deutsche Pendant Rach, der Restauranttester herstellte. Das Format geht ursprünglich auf Gordon Ramsey und sein „Kitchen Nightmares“ zurück. Neben den Wirten selbst können auch Besucher auf www.3plus.tv/restauranttester/anmeldung Restaurants vorschlagen, die eine Generalüberholung nötig hätten.

Quelle Blofeld Communication GmbH

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 03.05.2009