top
RSS Icon

News


Sharjahs Kaffeekanne

Symbol der Gastfreundschaft Arabisches Emirat positioniert sich als begehrtes Urlaubsziel

a_1622_tn_090614_Abend.jpg
     Foto: © Sharjah  

Sharjah, das drittgrößte arabische Emirat, hat sich mit seinen faszinierenden Kontrasten endgültig als Urlaubsziel auf der touristischen Landkarte etabliert. Nicht zuletzt trägt die vielgepriesene Gastfreundschaft der Sharjahner zum wachsenden Besucherstrom bei, die sich symbolträchtig auf einem Rondell in der Stadt in „Sharjahs Kaffeekanne“ - unter Beduinen ein Symbol für Gastfreund-schaft - spiegelt.

Auf 2.600 km² Fläche eröffnet sich den Besuchern des Emirats eine großartige Erlebniswelt. Der Kunst- und Kulturinteressierte findet in Sharjah die ‚arabische Seele’, so hat die UNESCO das Emirat Sharjah bereits 1998 für die Bemühungen um Kunst und Kultur und die Erhaltung des geschichtlichen Erbes mit dem Titel „kulturelle Hauptstadt der arabischen Welt“ ausgezeichnet. Insbesondere die Altstadt mit seinen Gassen und großartigen Palästen spiegelt Sharjahs Ziele wieder.

Erst im Juni 2009 wurde die großartige Museumswelt mit mehr als 20 Museen um das „Sharjah Maritime Museum“ erweitert, hier wird die Geschichte und Gegenwart der regionalen Fischerei sowie die Kultur der Perlenfischer eindrucksvoll präsentiert. Eine völlig andere Erlebniswelt bietet Sharjahs Ausgehmeile, der 1000 Meter lange, zwei Lagunen verbindende Al-Qasba-Kanal. Das „Venedig von Sharjah“, das Zentrum des berühmten Vergnügungsviertels, ist mit seinem „Eye of the Emirates“, einem 60 Meter hohen Riesenrad mit klimatisierten Aussichtskabinen, ein Touristenmagnet im Emirat. Am Abend liegt dem Besucher hier die Stadt im Lichtermeer zu Füßen. Ein riesiger Spaß für Groß und Klein sind die Musik- und Wasserfontänen - der ersten ihrer Art in der Region - auf dem Platz vor dem Riesenrad. Aber auch Theater- und Musikaufführungen, zahlreiche Kunstausstellungen und Sharjahs Erlebnisgastronomie ziehen die Besucher in Scharen an.

Sharjah ist das einzige der sieben Emirate, dessen Küsten an zwei Meeren liegt: am Persischen Golf und am Golf von Oman im Indischen Ozean. Das macht Sharjah zum Paradies für Strand- und Tauchurlauber. Insbesondere an der Ostküste, am Fuße des majestätischen Hajargebirges das sich bis zu 1500 Meter aus der Wüste erhebt, erstrecken sich goldene Sandstrände. Khor Fakkan mit seinen Schnorchel- und Tauchparadiesen bildet hier das touristische Zentrum. Wenn Sharjah auch nur drei Prozent der Fläche der Vereinigten Arabischen Emirate einnimmt, so verfügt es doch über die größte landschaftliche Vielfalt, dazu zählt auch der älteste Mangrovenwald Arabiens.

Im Wettbewerb um die Besucher der Arabischen Emirate konnte Sharjah - das sich im Gegensatz zu anderen Emiraten vom Klischee der „Zukunftsstädte des Mittleren Ostens“ distanziert – mit dem Bewahren arabischer Identität als Familien- und Kulturdestination auf dem Tourismusmarkt erfolgreich punkten. Auch die Preispolitik macht Sharjah für Touristen, insbesondere auch Familien, attraktiv. Die Angebote sind im Vergleich zu den Nachbaremiraten deutlich günstiger.

Weitere Informationen im Internet unter: www.sharjah-welcome.com Kontaktadresse Fremdenverkehrsamt Sharjah: www.eyes2market.com, E-Mail: sharjah@eyes2market.com

Quelle Hasselkus//WeberBenAmmar PR

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 17.06.2009