top
RSS Icon

News


Sechs Stunden Spurtreue im Tannheimer Tal

Vom 4. bis 7. Februar findet zum zweiten Mal die Nordic Woche Tannheimer Tal statt. Auf dem Programm stehen Materialtests, gratis Schnell-Skiwachs-Service und sportliche Herausforderungen wie ein Biathlon für jedermann. Höhepunkt der Langlauf-Woche ist das Sechs-Stunden-Rennen am Freitag, 6. Februar.

Foto: Im Einklang mit der Natur auf 140 Kilometern Loipen

a_1108_tn_090106_big_1tann_wi_108.jpg
     Foto: © Tourismusverband Tannheimer Tal  

Nach Herzenslust Langlauf-Ausrüstung testen – das können Anhänger der nordischen Disziplin während der Nordic Woche. Die Firmen Fischer, Toko, Atomic, Leki sowie die 1. Skischule Grän-Haldensee stellen in Haldensee täglich die neuesten Modelle bereit. Und das kostenlos.

Höhepunkt der Langlauf-Woche ist das Sechs-Stunden-Rennen am Freitag, 6. Februar. Nach dem Massenstart um 15 Uhr messen sich ambitionierte Loipen-Fans auf einem fünf Kilometer langen Nachtlauf-Rundkurs in Zweier Teams. Jedes Teammitglied fährt jeweils eine Runde, danach kann gewechselt werden. Sieger ist das Team, das in sechs Stunden die meisten Runden gelaufen ist. Das Startgeld beträgt bei Anmeldung bis 2. Februar 40 Euro pro Team, danach kostet die Teilnahme 60 Euro. Weitere Informationen sind beim Tourismusverband Tannheimer Tal unter +43 (0) 5675 62 20 0 erhältlich.

Wettkampfatmosphäre gibt es auch beim Einzelbiathlon am 7. Februar, bei dem möglichst schnell ein knapp ein Kilometer langer Rundkurs zurückgelegt werden soll. Das Luftgewehr liegt am Schießstand bereit, die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr und dauert rund zwei Stunden. Wer dabei sein möchte, kann sich bis kurz vor dem Wettbewerb direkt am Start in Haldensee anmelden. Das Startgeld beträgt fünf Euro pro Person, zur Belohnung erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde.

Weitere Auskünfte:
Tourismusverband Tannheimer Tal ° Oberhöfen 110 ° A-6675 Tannheim
Fon +43 (0) 5675 62 20 0
Fax +43 (0) 5675 62 20 60
info@tannheimertal.com 
www.tannheimertal.com

Quelle Angelika Hermann-Meier PR

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 06.01.2009