top
RSS Icon

News


Schwarzwälder Küchengeheimnisse

Die Ferienregion Schwarzwald ist nicht nur „Deutschlands schönste Genießer-Ecke“ – hier lassen Köche sich gerne in die Töpfe schauen oder verraten gar in Kochkursen kleine und feine Küchen-Tricks.

a_1348_tn_090311_waldhotel_fehrenbach_kochkurs1_large.jpg
     Foto: © J. Fehrenbach  

Bald in jedem Ort zwischen Rhein und Neckar, Karlsruhe und Basel findet sich ein prämiertes Restaurant oder Gasthof. Insgesamt sind es 389 Köche und ihre Teams, die von den aktuellen Gourmet-Führern mit Sternen, Kochmützen, Feinschmecker-Punkten oder Kochlöffeln ausgezeichnet worden sind.

Gutes Essen beschränkt sich aber nicht nur auf bekannte Namen, auch in kleinsten Berggasthöfen, Vesper- oder Straußwirtschaften kommt oft Regionaltypisches vom Feinsten auf den Tisch. Selbst bodenständige „Brägele mit Bibbliskäs“ können mit einem Viertele Landwein einen Ausflug ideal abrunden.

Mit Schwarzwälder Köchen neue Küchentricks lernen

Die Schwarzwaldwiesen sind mit ihrem Reichtum an Kräutern die Vorratskammer für viele heimische Köche. Selbst die „Sterneküche“ bedient sich hier direkt aus der Natur. Milch, Fleisch, Fisch, Getreide, Bier und Wein direkt vom Erzeuger aus der Region bestimmen zunehmend die Speisekarte.

Bevor im Kochkurs bei Josef Fehrenbach von der Esche in Hinterzarten-Alpersbach gemeinsam gekocht wird, sammelt er mit den Gästen auf 1000 Meter Höhe Salbei, Wiesenkerbel, Löwenzahn, Ampfer, Pimpinelle und andere Kräuter. Auch Eberesche, Berberitzen oder Heidelbeeren kommen aus der Umgebung. Auf der Speisekarte stehen dann Kräutercocktails, grüne Schnitzel und Haselnusstörtchen mit Ebereschen-Apfelkompott.

In der „Linde“ in Durbach gibt Küchenmeister Marc Frühauf das ganze Jahr über in seinen Seminaren auch Tipps zur Warenkunde. Und wenn er es einmal richtig gezeigt bekommen hat, traut sich auch ein Hobbykoch künftig ans Filetieren von fangfrischem Fisch und die Zubereitung von Krustentieren.

In die Geheimnisse der badisch-elsässischen Küche weiht Sternekoch Christian Begyn in seinem Küchenstudio in Bahlingen am Kaiserstuhl ein. Je nach Saison steht ein anderes Thema auf dem Küchenplan: mal Spargel, mal Wild, mal Gans.

Eine Liste von mehr als 20 Kochkursen gibt es unter www.kulinarisch-schwarzwald.info

Quelle Schwarzwald Tourismus GmbH

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 11.03.2009