top
RSS Icon

News


Schloss Elmau im Sternenglanz

Beim dritten Gourmetfestival sind Spitzenköche aus ganz Deutschland zu Gast – ausgewählte Winzer kredenzen persönlich die passenden Weine.

a_1847_tn_090930_Michael_Huesken.jpg
     Foto: © Schloss Elmau  

ELMAU (w&p) – Eine Woche unter Sternen: Unter diesem Motto veranstaltet Schloss Elmau bereits zum dritten Mal sein renommiertes Gourmetfestival. Vom 8. bis zum 14. November 2009 empfängt Küchenchef Michael Hüsken in diesem Jahr ausschließlich Sterneköche aus Deutschland – eine Geschmackspalette von den avantgardistischen Kreationen eines Volker Drkosch bis zu den unverwechselbar regional inspirierten Menüs von Harald Rüssel. Begleitet werden die Festabende von hochkarätigen Winzern, die Sommelière Marie-Helen Krebs aus Deutschland, Italien, Spanien und Portugal nach Schloss Elmau bringt.

Zum Auftakt des diesjährigen Gourmetfestivals steht Volker Drkosch am Herd – Star des Düsseldorfer Victorian und ausgezeichnet mit einem Stern im Guide Michelin. Als einer der progressivsten Köche des Landes wird der handwerkliche Perfektionist die Gäste mit neuen Gaumenerlebnissen überraschen, wenn er Süßes und Salziges, Heißes und Kaltes sowie verschiedene Konsistenzen miteinander vereint. Alfredo Arribas, Inhaber des spanischen Weinguts Portal del Montsant, gestaltet die Weinreise durch den Abend. Seine Leidenschaft gilt der Kultivierung klassischer Rebsorten der Region nach den Regeln eines organischen Weinbaus auf den traditionellen, mühsam wieder hergestellten Terrassen.

Kompromisslos für die Sinne, die Natur und das Leben – unter dieser Devise kocht Fabian Feldmann vom Gastronomique in Heroldsberg, ebenfalls ein Michelin-Stern. Er gestaltet den zweiten Festival-Abend mit seiner modernen französischen Kochkunst, die höchste Ansprüche an Raffinesse und Perfektion vereint. Die passenden Weine werden von Hansjörg Rebholz vom Pfälzer Weingut Oekonomierat Rebholz kredenzt, dessen Weinberge nach ökologischen Richtlinien bewirtschaftet werden. Am Mittwoch, den 11. November wird Harald Rüssel von RÜSSELs Landhaus in St. Urban (ein Stern) seine neue deutsche Küche servieren, abgerundet durch eine unverwechselbare regionale Note. Für das Weingut Braida di Bologna Giacomo führt Dr. Norbert Reinisch, Ehemann von Raffaella Bologna, durch den Abend. Das familiengeführte Gut steht für herrliche piemontesische Weine mit einem besonderen Faible für die Barbera-Traube der Region.

Michael Hüsken, Executive Chef auf Schloss Elmau, wird das Gourmetfestival am 13. November mit neu interpretierten mediterranen Klassikern bereichern, begleitet von Dirk Niepoort vom portugiesischen Weingut Vinhos Niepoort. Sowohl die Weine als auch die Ports des 1842 gegründeten Familienunternehmens genießen Weltruhm. Der letzte Abend gehört dann Shootingstar Axel Kammerl von der Ilsenburger Forellenstube, der sich bereits mit 29 Jahren einen Stern erkochte. Sein geradliniger Stil orientiert sich an der französischen, italienischen und der bayerisch-österreichischen Küche, inspiriert von Altbewährtem, das er überraschend anders umsetzt. Die Weine dazu serviert das toskanische Castello di Ama, repräsentiert durch Lorenza Sebasti und ihren Mann, den Önologen Marco Pallanti. Unter deren Leitung stieg das mit vielen Auszeichnungen bedachte Gut mit der besonderen Interpretation des Chianti Classico in die Weltweinelite auf.

Weitere Informationen und Buchungen im Internet unter www.schloss-elmau.de.

Quelle Wilde & Partner Public Relations

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 30.09.2009