top
RSS Icon

News


„Roter Hahn“: Natur ganz aufgeweckt

Frühling beim „Roten Hahn“ – wenn Spargel und frische Kräuter sprießen, blühende Apfelgärten ganze Täler Südtirols in Blütenmeere tauchen und Groß und Klein auf den Berghöfen gar nicht mehr aufhören, die putzigen Tierbabys zu streicheln. Ab März ist auf Südtirols Urlaubsbauernhöfen jede Menge los!

Foto: Salatnachwuchs am Oberhaslerhof – Frühlingserwachen in Südtirols schönstem Bauerngarten

a_1216_tn_090201_big_1roter_hahn_124.jpg
     Foto: © „Roter Hahn“  

Dank der Südalpen-Lage hält der Frühling schon früh Einzug in den milden Tallagen. Ab März liefern die Gärten der Höfe jede Menge frischer Zutaten für die traditionelle Südtiroler Küche. Der wohl schönste Bauerngarten des Landes lässt sich auf dem Oberhaslerhof in Schenna bewundern. Bäuerin Priska pflegt und hegt ihn leidenschaftlich und ist zugleich Expertin für seltene Kräuter. Rechtzeitig zum Frühlingserwachen auf den Feldern und in den Gärten öffnen auch die Buschen- und Hofschankbetriebe der Marke „Roter Hahn“. Beim Oberlegar in Terlan beispielsweise gibt es beste Küche von der Stange: Feinste Gerichte mit Spargel vom eigenen Feld bringen jeden Gourmet ins Schwärmen. Vorzüglich dazu passt der hauseigene, herrlich fruchtige Sauvignon.

Abseits der Klassiker hat die ländliche Küche aber auch jede Menge Spezialitäten zu bieten. Wer Löwenzahn – in Südtirol „Zigori“ genannt – bis dato für Kaninchenfutter hält und Brennesseln allenfalls lästig auf der Haut fand, kann auf dem Zmailer-Hof ein kulinarisches Schlüsselerlebnis haben. Zigori-Salat, frisch gestochen aus dem eigenen Garten und Brennessel-Knödel können glatt zu Leibspeisen werden. Gereicht werden die Köstlichkeiten mit viel Frühlingswärme auf der Sonnenterrasse und einem gigantischen Blick auf Meran und Schenna.

Besonders für die kleinen Gäste sind die Bergbauernhöfe im Frühjahr unwiderstehlich, denn dann erblicken Südtirols Tierbabys das Licht der Welt. Kühe, Hühner, Pferde, Ziegen, Schafe, Schweine, Esel, Hofhunde und Katzen präsentieren kurz nach der Schneeschmelze stolz ihren Nachwuchs. Überall fiept und piept, schnurrt und knurrt, muht und mäht neues Leben in Ställen und auf Wiesen. Weitere Infos und alle Adressen unter www.roterhahn.it

Unter der Marke „Roter Hahn“ vereint der Südtiroler Bauernbund 1350 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“ (mit gleichnamigem Katalog), „Bäuerliche Schankbetriebe“ (Broschüre „Bäuerlicher Feinschmecker“) und „Qualitätsprodukte vom Bauern“ (Broschüre „DelikatESSEN vom Bauern“) weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah.

Weitere Auskünfte: "Roter Hahn" – Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol ° Südtiroler Bauernbund K.-M.-Gamper-Straße 5 ° I-39100 Bozen Fon +39 0471 99 93 25 ° Fax +39 0471 99 93 76 ° info@roterhahn.it ° www.roterhahn.it

Quelle Angelika Hermann-Meier PR

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 29.01.2009