top
RSS Icon

News


Radisson SAS Hotel, Luzern: Marco Sperolini neuer Küchenchef

Im Juli 2008 übernahm der gebürtige Italiener Marco Sperolini (33) in der Funktion als Chefkoch das Küchenzepter des Radisson SAS Hotel Luzern.

Egg/Zürich - Davor arbeitete der smarte Koch bereits während sieben Jahren in der Leuchtenstadt; so zuletzt als Sous-Chef im Gourmethotel Des Balances inmitten von Luzern.

Nach seiner Ausbildung zum Koch in der Tessiner Albergo della Posta in Biasca zog es Marco Sperolini 1993 für zwei Jahre an den Zürichsee, wo er seine Karriere als Commis de cuisine im idyllischen Gasthof Hirschen in Obermeilen startete. Danach war Sperolini als Commis Saucier im Fünfsterne-Haus Eden Roc in Ascona und als Demi-Chef Garde Manger im Bündner Hotel Laaxerhof tätig.

Ab 1996 arbeitete Marco Sperolini als Commis Garde Manger im Luxushotel Montreux Palace und wechselte im April des darauffolgenden Jahres als Commis Entremetier ins exklusive Grand Hotel Victoria Jungfrau nach Interlaken. Dort wurde er aufgrund seines engagierten persönlichen Einsatzes nach kurzer Zeit zum Chef Entremetier befördert. Diese Position hatte Sperolini dann bis November 1998 inne.

Anschliessend zog es den ambitiösen Jungkoch zu Mosimann's Party Service nach London. Unter den Fittichen des Schweizer Starkochs Anton Mosimann gelang es Marco Sperolini dort, sich weitere kulinarische Finessen anzueignen, welche er ab Dezember 1999 im Steigenberger Belvédère in Davos anwenden konnte. So zuerst in der Funktion als Chef-Saucier und danach als Sous-Chef des renommierten Grandhotels.

Im April 2001 kehrte Marco Sperolini ins Tessin zurück, wo er im geschichtsträchtigen Hotel Castello del Sole als Chef Tournant tätig war, bevor er Dezember des gleichen Jahres als Chef Saucier ins Gourmethotel Des Balances nach Luzern wechselte. Nach drei Jahren bot man dem dynamischen Gastronomen aufgrund seines fachlichen Könnens die Stellung als Sous-Chef an, welche er vor seinem Wechsel ins Radisson SAS Hotel Luzern bis Mai 2008 ausübte.

Quelle Touristikpresse.net

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 24.09.2008