top
RSS Icon

News


Oberoi Hotels & Resorts rufen Stiftung ins Leben

Zugunsten der Opfer des Terror-Anschlages von Mumbai

MUMBAI/MÜNCHEN (w&p) – Hilfe für die Opfer und deren Angehörige. Die Oberoi Group hat mit der „The Oberoi Care Fund“ eine Stiftung ins Leben gerufen, die sich um die Opfer der Anschläge von Mumbai und deren Angehörigen kümmern wird.

„Wir haben aus allen Teilen unseres Landes und der ganzen Welt in den vergangenen Tagen und Wochen Zuspruch und Unterstützung für unsere Mitarbeiter erfahren, die bei den Anschlägen der Terroristen verletzt oder ums Leben gekommen sind“, sagte P.R.S. Oberoi, Chairman der Oberoi Gruppe. „Mit der von uns ins Leben gerufenen Stiftung wollen wir die Opfer und deren Angehörige unterstützen“.

Die Stiftung wurde in Zusammenarbeit mit der unabhängigen Spendenorganisation „Give India“ ins Leben gerufen. Die Stiftung wird noch bis Ende März 2009 Spenden annehmen, mit denen die Opfer der Anschläge unterstützt werden sollen. Weitere Informationen sind über die Internet-Seite www.oberoigroup.com/oberoicarefund zu erfahren.

Zehn Mitarbeiter der zur Gruppe der Oberoi Hotels & Resort gehörenden Luxushotels „The Oberoi, Mumbai“ und „Trident, Nariman Point, Mumbai“ waren bei den Anschlägen in der indischen Finanzmetropole Ende November 2008 ums Leben gekommen, weitere waren zum Teil schwer verletzt worden.

Die 1934 gegründete Oberoi Group besitzt oder managt mehr als 30 Hotels und Luxuskreuzfahrtschiffe in verschiedenen Ländern, und zwar unter der Luxusmarke „Oberoi“ und der First-Class-Marke „Trident“. Das Geschäftsfeld der Gruppe umfasst außerdem die Bereiche Reiseservice, Autovermietung, Airport-Restaurants, Flug-Catering, Delikatess-Produkte, Projektmanagement und Charterflüge.

Quelle Wilde & Partner Public Relations

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 26.12.2008