Modernism Week in Palm Springs: 15-jähriges Jubiläum mit Blick nach vorn

Thomas 3. Februar 2020 - 16:59

Retro-Chic und Vintage-Lebensart – dass Palm Springs derzeit eine der angesagtesten Städte in Kalifornien ist, verdankt die Wüstenstadt nicht zuletzt dem Mid-Century Modernism. Die kleine Wüstenstadt im Coachella Valley verfügt über die weltweit größte Dichte dieses Architekturstils und feiert ihn alljährlich mit dem Designfestival Modernism Week. Zu dessen 15-jährigem Jubiläum zelebriert die Stadt vom 13. bis zum 23. Februar Architektur und Design, Kunst, Interieur und Landschaftsdesign mit zahlreichen hochkarätigen Gästen wie Daniel Libeskind und einem Veranstaltungsprogramm, das so vielfältig ist wie nie zuvor.

 

Feste, Führungen und Filme

 

An elf Veranstaltungstagen bietet Palm Springs Architekturfreunden ein facettenreiches Programm mit über 350 Events in erstmals mehr als 30 Siedlungen. Modernes Design, Architektur und Kultur werden im Rahmen von Besichtigungstouren, Konzerten, Lesungen und zahlreichen weiteren Veranstaltungen zelebriert. Einheimische öffnen ihre Häuser für Interessierte aus aller Welt. Das Besondere an dem Festival: Der Retro-Schick wird mit einem Blick nach vorn gefeiert, die Zeit des glamourösen Hollywoods der 1930er bis 1960er Jahre, wo sich Stars in Palm Springs eine willkommene Auszeit vom stressigen Filmalltag gönnten, trifft auf Gegenwart und Zukunft. Die oberste Prämisse hierbei: gelebter Modernism. Omnipräsent zeigt sich im Stadtbild, wie es gelingt, Vintage-Lebensart ins 21. Jahrhundert erfolgreich zu transportieren.

 

Keynote-Vortrag von Stararchitekt Daniel Libeskind

 

Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums ist der US-amerikanische Stararchitekt Daniel Libeskind als Keynote-Speaker zu Gast in Palm Springs. Libeskind gewährt neben einer biografischen Retrospektive einen Einblick in seinen kreativen Schaffensprozess und in seine Methoden, neue Ansätze zu entwickeln. Nicht zuletzt beleuchtet er Hintergrundgeschichten zu seinen wichtigsten Werken und visualisiert diese mit Originalaufnahmen und -dokumenten. Darüber hinaus kann man bei dem Modernism-Festival andere Architektur- und Design-Größen antreffen: Der US-amerikanische Designer Todd Oldham präsentiert in einem unterhaltsamen Vortrag die außergewöhnliche Karriere des US-amerikanischen Stararchitekten Alexander Girard.

 

Partytime! – Modernism Opening Night Party und andere Festivitäten anlässlich des 15-jährigen Jubiläums

 

Den stilvollen Auftakt des Jubiläums bildet die Modernism Week Opening Night Party. Unter dem Motto Space Modyssey 2020 heben Gäste im Palm Springs Air Museum am 13. Februar gemeinsam in den Partyweltraum ab. Dabei können sie mit intergalaktischen Cocktails und dem legendären David Bowie-Tribute-Darsteller Space Oddity, der mit seiner Band alle Bowie-Klassiker vor einer intergalaktischen Kulisse performen wird, in andere Sphären tanzen. Bevor die Modernism Week für die breiten Öffentlichkeit eröffnet, sind Design-Enthusiasten eingeladen, einen ersten, exklusiven Vorgeschmack bei der Preview Party Palm Springs Modernism Show & Sale, der größten Party der Modernism Week, zu erhalten. Architektur- und Designfans haben die Möglichkeit, exquisite Möbel und Kunstobjekte aller Designbewegungen des 20. Jahrhunderts von 85 nationalen und internationalen Händlern zu bestaunen und zu erwerben.

 

Intime Einblicke: Im Doppeldecker-Bus oder mit VIP-Chaffeur auf den Spuren der Architekturhighlights des Mid-Century-Modernism

 

Erstmalig mit auf dem Programm: die Showcase Home Tour, bei der das Anwesen des Ehepaars Gillman vorgestellt wird. Die Villa zeigt ein besonders frühes Objekt des Mid-Century Modernism vom Architekten Herbert Burns, was für die Modernism Week von Jackie Thomas und DeeAnn McCoy, dem Duo hinter Thomboy Properties, restauriert wurde. Inspiriert durch die Arbeiten von Frank Lloyd Wright und Le Corbusier wurde das Gillman-Haus mit einem funktionalen, geräumigen und hellen Innenraum versehen, der die natürliche Schönheit der Wüste ins Haus holt. Wie jedes Jahr gibt es mit dem Veranstaltungsformat der Featured Homes Architekturführungen, die exklusive Einblicke in Privathäuser und Villen des Mid-Century Modernism gewähren und zu Fuß oder auf dem Fahrrad möglich sind. Trotz der Liebe zu Retro-Chic blickt die Modernism-Week dabei nicht nostalgisch verklärt in vergangene Zeiten, sondern illustriert, wie das Gestern und Heute erfolgreich verbunden werden können: Paradebeispiel ist hier das Ausstellungsprojekt von Innenarchitekt Christopher Kennedy, der prominente Künstler, Designer und Trendsetter zusammenbringt, um die Innenräume eines klassisch- modernistischen Hauses von Grund auf neu zu interpretieren. Er präsentiert die spektakuläre Gestaltung des Anwesens Divine Du Bois (1972). Als Teil des ikonischen Viertels Canyon Estates war dieses freistehende Executive Home bei seiner Errichtung eine der letzten und teuersten Immobilien in der Stil-Entwicklung. Die aufwändige Renovierung der Immobilie umfasst eine neue Küche, neu gestaltete Badezimmer und Außenbereiche. Ein jährlicher Höhepunkt sind zudem auch diesmal die unterhaltsamen Architekturrundfahrten mit dem Doppeldecker-Bus. Durch die erhöhte Sitzposition kann man Einblicke in eine Vielzahl eleganter Anwesen aus der Blüte des Mid-Century Modernism erhaschen, die hinter hohen Hecken verborgen sind.

 

Weitere Informationen über Palm Springs unter www.palm-springs.de. Tickets für Veranstaltungen und das aktuelle Programm gibt es unter www.modernismweek.com.

 

Quelle: BZ.COMM GmbH