top
RSS Icon

News


La Mamounia: ein Spa aus Tausendundeiner Nacht

Schönheitspflege des Orients und fernöstliche Wellness-Philosophie gehen im neuen The Mamounia Spa eine magische Verbindung ein

a_1899_tn_091016_Mamounia_Spa.jpg
     Foto: © La Mamounia  

MARRAKESCH (w&p) – Eintauchen in eine geheimnisvolle Welt der Entspannung und Erneuerung: Auf 2.500 Quadratmetern verzaubert das neue The Mamounia Spa seine Gäste mit märchenhaftem Ambiente und einzigartigen Zeremonien für Schönheit und Wohlgefühl. Authentisch marokkanische Naturschätze wie die „Schwarze Seife“, die pflegende Tonerde Ghassoul, Argan-Öl, Rosen- und Orangenblütenwasser spielen eine zentrale Rolle. Die entsprechenden Produkte werden exklusiv für das neue Spa hergestellt genauso wie ein eigener Duft, der von Olivia Giacobetti – einer der sieben besten „Nasen“ der Welt kreiert wurde. Mit der renommierten japanischen Luxusmarke Shiseido erhält das neue Spa gleichzeitig eine prägende fernöstliche Komponente. Innenarchitekt Jacques Garcia verwirklichte diese magische Verbindung aus Tradition und Moderne auch im Design, das die orientalische Badekultur und Schönheitspflege genauso reflektiert wie die japanische Philosophie des Omotenashi – ultimatives Wohlbefinden durch die vollkommene Aufmerksamkeit für jedes einzelne Detail.

Metamorphosen unter hohen Schaumbergen Aller Anfang ist Hamam, das legendäre Ritual der Reinigung, das viel tiefer wirkt als nur auf die Haut. Wohltuende Ruhe und gedämpftes Licht empfangen den Gast bereits im Umkleideraum – mit den Kleidern wird der Alltag zur Seite gelegt, leichte Leinentücher umhüllen den Körper. So betritt der Badende einen etwa 35 Grad warmen Raum – gekrönt von einer gewaltigen Lichtkuppel. Körperwarme Sitzbänke für die Wechselgüsse mit warmem und kaltem Wasser säumen die Wände. In der Mitte des Raumes befindet sich der sogenannte Bauch- oder Nabelstein – eine Liege aus angenehm gewärmtem Marmor, auf der die berühmte Seifenmassage durchgeführt wird. Nach einem sanften Peeling hüllen hohe Schaumberge den Körper ein, darauf folgt eine klassische Massage, um die Muskeln zu entspannen und die Haut auf die weiteren Treatments vorzubereiten.

Das neue La Mamounia Spa bietet gleich drei traditionelle Hamams, von denen eins im Rahmen der atemberaubenden Spa Suite exklusiv gebucht werden kann. Gleichzeitig umfasst das Refugium neben vielen anderen Raffinessen zwei Pools, zwei voll ausgestattete Fitness-Studios, einen Entspannungsraum mit Catering-Service, acht Behandlungsräume sowie sechs Outdoor-Massage-Pavillons für eine Auswahl von rund 80 Body & Face Treatments.

Marokkos Geheimnisse, fernöstliche Philosophie Die auf die Naturschätze der Region spezialisierte Marke marocMaroc kreiert für The Mamounia Spa eine eigene Produktlinie, mit der die traditionelle Schönheitspflege Nordafrikas ihren Weg in exklusive Spa-Sphären findet. Bei den weltweit einzigartigen Signature-Treatments kommt zum einen die mineralreiche Tonerde Ghassoul zum Einsatz, die im nahen Atlasgebirge abgebaut und seit Jahrhunderten als sanftes und vollkommen reizfreies Haar- und Hautpflegemittel verwendet wird. Auch die „Schwarze Seife“ aus der Küstenregion Essaouira – hergestellt aus gepressten Oliven und in Öl gelösten Salzen – verspricht wahre Wunder für die Haut. Marokkanische Rose, duftendes Orangenblütenwasser sowie das wertvolle Argan-Öl aus dem Hohen Atlas haben ebenfalls einen festen Platz im Menü der märchenhaften Zeremonien.

Mit der japanischen Marke Shiseido setzt The Mamounia Spa auf den neuesten Stand kosmetischer Forschung in Verbindung mit 130 Jahren Erfahrung des angesehenen Unternehmens. Ihre ganzheitliche Dimension erreichen diese Schönheitsbehandlungen mit der Qi-Methode – einer tiefenwirksamen Kombination aus Druck auf die zentralen „Tsubo“- Energiepunkte und westlichen Massagetechniken. Was den Effekt der exklusiven Produkte weiter verstärkt, ist ihr besonderer Duft – Shiseido erforscht die Wirkung von Duft auf das körperliche und mentale Wohlbefinden seit langem als eigene Wissenschaft und erzielt auch damit große Erfolge.

Perfektes Styling von Kopf bis Fuß Neben dem Fitness Studio im Haus erwartet die Gäste ein eigener Fitness Pavillon in den weltberühmten Gartenanlagen des Hotels. Modernstes Equipment sowie Aerobic, Pilates, Spinning und Yoga, zwei Tenniscourts, Sauna und ein beheizter Outdoor-Pool gehören hier zum Angebot. Für perfekte Hand- und Fußpflege sorgt ein Salon der renommierten Wiener Marke La Ric, um das Hairstyling kümmert sich eine Dependance des Pariser Star-Coiffeurs Jean Michel Faretra.

Magie und Mythos La Mamounia: Das legendäre Palasthotel der marokkanischen Königsstadt Marrakesch mit seinen 210 Zimmern, Suiten und Riads wurde am 29. September 2009 auf spektakuläre Weise wieder eröffnet. Nach dreijährigem Facelift nimmt die Hotel-Ikone nun wieder ihren Platz unter den begehrtesten Luxus-Adressen der Welt ein. La Mamounia verbindet eine glamouröse Geschichte mit allen Annehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts zu einem einzigartigen Erlebnis von Sinnlichkeit, Emotionalität und Zauber. Wo Prinz Mamoun im 18. Jahrhundert opulente Partys feierte und Hitchcocks „Der Mann, der zuviel wusste“ entstand, tauchen die Gäste in ein modernes Märchen ein. Das verspielte Dekor, der sagenhafte Garten, ein 2.500 Quadratmeter großes Trend-Spa und ein Feinschmecker-Universum mit zwei gefeierten Zwei-Sterne-Köchen sind Glanzlichter des Hauses vor dem atemberaubenden Panorama des Hohen Atlas.

Weitere Informationen unter: www.mamounia.com.

Weitere Informationen

High-Society-Sehnsucht hat einen Namen: Marrakesch
Ein Gourmet-Himmel in Marrakesch: La Mamounia
Reservierungsstart für das neue La Mamounia
La Mamounia: ein Spa aus Tausendundeiner Nacht
Großes Interesse am neuen La Mamounia

Quelle Wilde & Partner Public Relations

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 16.10.2009