top
RSS Icon

News


Kuscheln pur in der „neuen“ Gams

Vier Jahre nach dem Start ihres Kuschelkonzeptes steigern Ellen Nenning und Andreas Mennel das Genusspotential in der „Gams“ im Bregenzer Wald nochmals erheblich.

a_1544_tn_090518Gams.jpg
     Foto: © Petr Blaha  

„Damit das romantischste Hotel für die schönsten Stunden zu zweit auch weiterhin ein „Hot-Spot“ für alle Liebespaare bleibt“, so die sympathischen Gastgeber, „haben wir bis Herbst einiges an attraktiven Neuheiten in Planung“. Während der Frühlingsmonate wird „alles was nicht von 1648 stammt oder 2005 neu entstanden ist, abgerissen und neu aufgebaut“. Von 14. Juni bis 13. September gibt es im 4-Sterne-Hotell Gams attraktive „Baustellenangebote“ bei Teilbetrieb, wobei die Kuschelsuiten (mit Whirlpool, Sternenhimmel, Himmelbett, offenem Kamin und Balkon), der Schwimmbereich und die Anwendungskabinen in der Traumwelt „Da Vinci Spa“ sowie die Gaststuben aus der Gründerzeit geöffnet sind.

Ab 24. September startet dann die neue Ära: 4 Top-of-Suiten (60 qm) am Dach des Blütenschlosses mit 360-Grad-Rundblick, ein zusätzlicher „Blütenkokon“ mit 30 Kuschelsuiten, 12 renovierte Gästezimmer im Stammhaus, Ausbau des Wellnessbereiches auf 2.000 qm mit 12 neuen Treatment-Kabinen und Highlights wie „Hot-Spot“ oder „Cool-Pool“ und ein Panorama-Fitnessraum. Der Restaurantbereich unterteilt sich dann in „Esszimmer“, „Romantikrestaurant“ und „Wintergarten“. Der Ballsaal aus dem späten 19. Jh. wird zum Show-Cooking-Bereich, zum Verweilen lädt die neue Bar & Lounge „Pur-Pur“ mit offenem Kamin und ein begehbarer Wein-Glasturm dient als spektakulärer Blickfang im historischen Weinkeller.

"Wohnen auf der Baustelle" von 14.6. bis 13.9.2009: Frühstück bis mittags, 5-gängiges Genießermenü, Teilbetrieb in der Traumwelt „Da Vinci Spa“ pro Person und Tag € 67,--. Gratis-Übernachtung in der Kuschelsuite im Blütenschloss inklusive.

Eröffnungsangebote auf Anfrage (attraktive Ermäßigungen bei Buchung vor dem 24.8.09).

Quelle A.R.T. Redaktionsteam Ges.m.b.H.

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 18.05.2009