top
RSS Icon

News


Innehalten zwischen Berg und See

Mit viel Behutsamkeit entstand aus drei historischen Häusern des UNESCO-Welterbeorts Hallstatt ein charismatisches Hideaway. Im Heritage.Hotel Hallstatt**** der Azalea Hotels & Resorts verschmelzen einzigartige Kultur und Lebensart der Gastgeber und innovative Spitzenhotellerie zu einem authentischen Ganzen.

a_1841_tn_090929_Hallstatt.jpg
     Foto: © ART  

Das Salzkammergut ist einer der schönsten Flecken Österreichs. Hallstatt ist darin touristisches Kleinod und weltberühmte Attraktion zugleich - der kleine Ort schmiegt sich wie ein Schwalbennest an die waldigen Höhen, die wiederum sich im Smaragdgrün des Sees spiegeln. Das pittoreske Ortsbild und seine alten Mauern haben nun Christian Piber und Andreas Rührlechner von der renommierten Gruppe Azalea Hotels & Resorts zu einem innovativen und in Österreich einzigartigen Konzept inspiriert – ein Hotel in Traumlage, zusammengesetzt aus drei historischen Bürgerhäusern Kainz, Stocker und Seethaler. Mit der Eröffnung der Häuser Stocker und Seethaler im Oktober verfügt das gesamte Heritage.Hotel Hallstatt über 38 Zimmer, sieben Junior Suiten und acht edle Suiten.

Jedes Haus atmet gediegenen Luxus, mit eigenem Lounge-Bereich und kuscheligen Sofas, und dennoch ist die Aufteilung auf drei Häuser eine Einladung, Ort und Region kennen zu lernen. Durch das für Hallstatt eigens entwickelte „Dorfkonzept“, erklärt Christian Piber, sei der Gast auf familiäre Weise „eingemeindet“. Sauna, Frühstück, Weinkeller und Café sind in unterschiedlichen Gebäuden untergebracht, dadurch werden kleine Oasen geschaffen. Auch das Abendessen im Rahmen der Halbpension findet außer Haus statt, in einem der zwei, drei historischen Gasthäuser im Ort, die etwa Saiblinge und Forellen direkt aus dem See servieren und für eine authentische und frische, lokale Küche stehen.

Bereits vor Jahrtausenden lösten am Hallstätter See die Kelten kostbares Salz aus dem Fels und begründeten die Hallstatt-Kultur – Grund genug für eine Auszeichnung des Ortes als UNESCO-Weltkulturerbe. Das Erbe dieses Reichtums kann heute noch besichtigt werden – die „Salzwelten“ Hallstatts mit eisenzeitlichen Gräberfeldern und dem legendären „Mann im Salz“. Vom Rudolfsturm lässt sich die Aussicht auf See und Berge genießen und tiefe Einblicke in Tradition und Kultur geben die kunstvoll bemalten Schädel im Beinhaus. Der See mit seinem stillen Zauber schließlich wischt Druck und Hektik beiseite und macht – ob Bootsfahrt oder in Betrachtung versunken – die Tage in Hallstatt zu einer genießerischen Auszeit.

Heritage.Hotel Hallstatt, Landungsplatz 102, A-4830 Hallstatt, Tel.: 0043 / 6134 / 200 36, Fax: 0043 / 6134 / 200 42, E-Mail: hallstatt@heritagehotel.at; www.heritagehotel.at

Quelle  A.R.T. Redaktionsteam Ges.m.b.H.

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 29.09.2009