top
RSS Icon

News


Im Zoo schlafen und von Löwen geweckt werden

Im Taronga Zoo übernachten Sydney-Besucher in komfortablen Zelten direkt neben Tiergehegen

a_1545_0_tn_090519_Roar_Snore_in_Sydney.jpg
     Foto: © Taronga Zoo  

Schnarchen Koalas und schlafen Emus nachts im Stehen? Vielen tierischen Geheimnissen können Besucher des Taronga Zoo in Sydney auf die Spur kommen, denn beim Roar & Snore-Erlebnis übernachten die Gäste in neu gestalteten Zelten direkt neben den Tiergehegen. Geweckt werden sie am nächsten Morgen mit dem ersten Löwengebrüll.

Das Abenteuer beginnt um 18.15 Uhr. Zunächst steht ein typisch australisches Abendessen auf dem Programm, anschließend geht es auf eine zweistündige Nacht-Safari durch den Zoo. Hier haben alle Roar & Snore-Teilnehmer den Zoo ganz für sich allein. Beim Rundgang unter freiem Sternenhimmel blicken sie in aller Ruhe den Tierpflegern bei ihrer Arbeit über die Schulter. Am Morgen können die Besucher nach dem Frühstück um 6.30 Uhr noch detaillierter hinter die Kulissen des Zoos schauen und dabei unter anderem Giraffen füttern und Robben streicheln.

Die Zelte sind komfortabel ausgestattet – selbst eine Dusche gibt es. Alle Zelte bieten zudem direkte Sicht auf den Hafen von Sydney, das Opera House und die Harbour Bridge. Maximal haben vier Personen in einem Zelt Platz.

Den Taronga Zoo – er liegt im Stadtteil Mosman – erreicht man mit dem Bus oder mit der Fähre. Besucher, die mit der Fähre ankommen, fahren die letzten Meter mit einer Seilbahn hinauf zum Zoo. Insgesamt tummeln sich auf den 21 Hektar rund 2.600 Tiere und 340 Arten. Damit zählt der Zoo zu den größten seiner Art.

Roar & Snore kostet inklusive Übernachtung und Verpflegung umgerechnet etwa 80 pro Person, Kinder zwischen 5 und 17 Jahren zahlen 50 Euro. Nähere Details unter www.taronga.org.au. Deutschsprachige Informationen über Sydney unter www.sydney.com.

Quelle: News Plus Communications + Media

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 19.05.2009