top
RSS Icon

News


Im Wettbewerb um das beste „GRAND MARNIER®_Dessert mit Schokolade & Gewürzen“

Der etablierte Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto „Das GRAND MARNIER®-Dessert mit Schokolade & Gewürzen“. Für die Zubereitung ihrer Kreationen stehen den Teams, die je aus einem Patissier und einem Auszubildenden bestehen, zwei Stunden Zeit zur Verfügung. Die Desserts, die mit einem Glas GRAND MARNIER® korrespondieren müssen, werden von einer Fach- und einer Gäste-Jury beurteilt.

Die fachkundige Bewertung von Geschmack und Technik übernehmen zehn Jurymitglieder: Patrik Kimpel, Harald Rüssel und Bernd Werner als aktive und langjährige Mitglieder der Jeunes Restaurateurs, Jean Hurstel aus dem Hause GRAND MARNIER®, Jean-Luc Mundel, Küchenmeister des Gastronomischen Bildungszentrums Koblenz, Nils Stoevesand von Apollinaris sowie Hege Marie Köster von der Versuchsküche von essen & trinken und Simon Taxacher, Präsident der Jeunes Restaurateurs Österreich. Eine Gästejury bewertet die Desserts aus der Sicht des Gastes. In diesem Jahr wurden Matthias Makowsky und Holger Nießlein für diese Juryaufgabe ausgelost.

Der GRAND MARNIER® Patisserie Wettbewerb, den die Jeunes Restaurateurs gemeinsam mit GRAND MARNIER® 2001 im Rahmen der Mitarbeiter-Qualifizierungsoffensive ins Leben gerufen haben, ist eine feste Größe im Kalender der Jeunes Restaurateurs. So lassen die Anmeldungen auch bei der sechsten Auflage wieder auf einen hochkarätigen Wettstreit schließen. Dabei werden auch zwei ausländische Teams (eines aus Österreich und eines aus den Niederlanden) in Koblenz antreten. Den drei Bestplatzierten winken attraktive Preise, die Schirmherr Jörg Müller am Nachmittag überreichen wird.

Der Gewinner wird mit einem Besuch des Hauses GRAND MARNIER® in Paris belohnt. Dem Zweitplatzierten winkt ein Gourmet-Abend bei Jeune Restaurateur Nils Henkel im „Restaurant Dieter Müller“. Der dritte Preis ist eine „Methusalem“ aus dem Hause Moët & Chandon. Des Weiteren erhält jeder Platzierte einen Pokal, eine Urkunde und natürlich eine Flasche GRAND MARNIER®.

Quelle Jeunes Restaurateurs

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 17.06.2008