top
RSS Icon

News


IKARUS Nacht 2009 im Hangar-7

Die Ikarus Nacht im Hangar-7 ist zu einer festen Institution der internationalen Kulinarik geworden.

a_2057_tn_091120_Gastkoeche_der_Ikarus_Nacht_2009_credit_Helge_Kirchberger_20091122_8_39_37.jpg
     Foto: © Helge Kirchberger / Red Bull Photofiles  

Einmal im Jahr treffen sich die zwölf Gastköche des Restaurants Ikarus der vergangenen zwölf Monate, um den 300 geladenen Gästen ein gemeinsames Menü zu servieren. Am 21. November 2009 ist es wieder soweit – und wie schon im letzten Jahr wird dabei nicht nur der Gaumen verzaubert werden.

Das Motto Cirque de Cuisine bietet bereits einen Vorgeschmack dessen, was die Gäste an diesem Abend erwarten wird: ein internationales Festival der Kochkunst. Unterschiedlichste Stilrichtungen – wie Fusions- oder Molekularküche – treffen hier auf die klassische & moderne Cuisine. Und auch geografisch könnten die Unterschiede nicht größer sein: Von Asien über die USA bis nach Europa reicht das kulinarisch-geografische Spektrum der diesjährigen Gastköche. Unter dem Patronat von Eckart Witzigmann und unter der Leitung von Executive Chef Roland Trettl verschmelzen diese Gegensätze zu einem harmonischen Meister-Menü, wie es eben nur einmal, nämlich exakt am 21. November, zu genießen sein wird.

a_2057_tn_091122_Kenneth_Oringer_Nich_Heidfeld_credit_Helge_Kirchberger_20091122_8_44_10.jpg
     Foto: © Helge Kirchberger / Red Bull Photofiles  

Aber nicht nur die Geschmacksnerven werden einen außergewöhnlichen Abend erleben. Sieht man einmal davon ab, dass man sicherlich nur selten die Gelegenheit bekommt, mit historischen Flugzeugen wie einer B-25J North American Mitchell als Tischnachbarn zu speisen, wird die Ikarus Nacht 2009 auch aus einem weiteren Grund zu einem unvergesslichen Erlebnis: Die spektakuläre Architektur des Hangar-7 wird nämlich zur Bühne für Akrobaten und Varieté-Künstler.

a_2057_tn_091122_Vladimir_Klitschko_Hannes_Arch_credit_Helge_Kirchberger_20091122_8_45_46.jpg
     Foto: © Helge Kirchberger / Red Bull Photofiles  

Initiiert wurde die Ikarus Nacht für einen guten Zweck – und daran hat sich bis heute nichts geändert: Die gesamten Einnahmen des Abends kommen seit jeher der Stiftung Wings for Life zugute, die mit den gesamten Erlösen die Forschung zur Heilung von Rückenmarksverletzungen unterstützt.

Gastköche 2009

Kenneth Oringer - Januar »Clio« Boston, USA
Dani García - Februar »Calima« Marbella, Spanien
Andreas Caminada - März »Schloss Schauenstein« Fürstenau, Schweiz
Pongtawat "Ian" Chalermkittichai - April »Murmuri« Barcelona, Spanien
Thierry Marx - Mai »Chateau Cordeillan-Bages« Pauillac, Frankreich
Joachim Koerper - Juni »Eleven« Lissabon, Portugal
Antonino Cannavacciuolo – Juli »Villa Crespi« Orta San Giulio, Italien
Roland Trettl & Team - August »Ikarus, Hangar-7« Salzburg, Österreich
Didier Corlou - September »La Verticale« Hanoi, Vietnam
René Redzepi - Oktober »Noma« Kopenhagen, Dänemark
Grant Achatz - November »Alinea« Chicago, USA
Paul Pairet - Dezember Shanghai, China

Quelle Red Bull Hangar-7 GmbH

 

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 22.11.2009