top
RSS Icon

News


Grand Resort Bad Ragaz ist Hotel des Jahres 2009

BAD RAGAZ/MÜNCHEN (w&p) – Anerkennung für ein einzigartiges Konzept: Das Grand Resort Bad Ragaz ist von GaultMillau Schweiz und Sponsor Carl F. Bucherer zum „Hotel des Jahres 2009“ gewählt worden. Der vom Ringier Verlag herausgegebene GaultMillau verleiht den Titel „Hotel des Jahres“ an Hotels und Hoteliers, die in den Bereichen Innovation, Qualität und Service auf höchstem Niveau agieren.

a_1788_tn_090901_PRESSEBILD_Grand_Resort_Bad_Ragaz_small.jpg
     Foto: © Grand Resort Bad Ragaz  

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Peter P. Tschirky (CEO Grand Resort Bad Ragaz), Thomas Schmidheiny (Hauptaktionär Grand Resort Bad Ragaz), Willy Kissling (Verwaltungsratspräsident), Riet Pfister (Hoteldirektor Grand Resort Bad Ragaz), Renato Wüst (Executive Chef), Roland Schmid (Küchenchef Äbtestube), Urs Heller (GaultMillau), Thomas Morf (CEO Carl F. Bucherer).

Bei der heutigen Preisverleihung würdigte der einflussreiche Restaurant- und Hotelführer das Grand Resort als einen Ort, der mit einem innovativen und ganzheitlichen Angebot einen inspirierenden Raum geschaffen hat, der Tradition und Zeit neu interpretiert. Als einziges Hotel ehrt GaultMillau das Grand Resort Bad Ragaz nach 1998 in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal mit der begehrten Auszeichnung.

„Wir freuen uns sehr über diese ganz besondere Anerkennung und Ehrung“, so Peter P. Tschirky, Vorsitzender der Geschäftsleitung. „Mit unserem Erneuerungsprogramm haben wir den Quantensprung zum führenden Wellbeing & Medical Health Resort in Europa geschafft. Entstanden ist ein stimmiges Resort – sinnlich und einzigartig. Ein Kunstwerk.“

Darüber hinaus zeichnete GaultMillau das neue asiatische Restaurant Namun, das unter der Leitung von Chefkoch Renato Wüst original thailändische und chinesische Küche zelebriert, mit 13 GaultMillau-Punkten aus. Die fantastische Fülle an Ideen und Inspirationen für die exotische Karte importierte der Chef de Cuisine von einer Asienreise.

Mit insgesamt 45 GaultMillau-Punkten, aufgeteilt auf drei Restaurants, ist das Resort nun auch in diesem Bereich führend in der Schweiz: Das Gourmetrestaurant Äbtestube Chefkoch Roland Schmid ist bereits mit 17, die internationale Spa-Cuisine im Bel-Air mit 15 GaultMillau-Punkten geadelt. Insgesamt bieten sieben verschiedene Restaurants eine exquisite Vielfalt auf höchstem kulinarischem Niveau.

Das beispiellose Investitionsprogramm - von der Komplettrenovierung des Grand Hotel Hof Ragaz bis zum spektakulären Spa-Tower als Erweiterung des Grand Hotels Quellenhof - wurde in nur 16 Monaten realisiert. Letzter Schritt des Zukunftkonzepts stellt die Eröffnung der Tamina Therme im Juni 2009 dar, die Wellness-Oase für die Öffentlichkeit.

Die einmalige Kombination von Luxushotellerie, Gastronomie, Wellbeing mit eigenem Thermalwasser, Gesundheit, Business und Golf machen das Grand Resort Bad Ragaz unverwechselbar und einzigartig. Eine Oase für Harmonie und Bewegung, Erholung und Entspannung in der Ostschweizer Ferienregion Heidiland. „Ruhe – Zeit – Raum“ ist die Philosophie des exklusiven Resorts, bestehend aus dem Grand Hotel Quellenhof & Spa Suites und dem Grand Hotel Hof Ragaz. Zwei der sieben Restaurants sind mit GaultMillau-Punkten ausgezeichnet, To B. Wellbeing & Spa gehört zum exklusiven Kreis der „Leading Spas of the World“ und mit dem Business & Event Center Kursaal zählt das Resort auch zu den Top-Tagungsadressen der Schweiz. Das international renommierte Medical Health Center– inklusive Swiss Olympic Medical Center – steht für Prävention und Rehabilitation auf höchstem Niveau. Für ein abwechslungsreiches Golferlebnis garantieren der traditionsreiche 18-Loch-PGA-Championship-Course sowie der neue 9-Loch-Executive-Course. Das öffentliche Thermalbad Tamina Therme und das Casino runden das Angebot ab.

Quelle Wilde & Partner Public Relations

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 31.08.2009