top
RSS Icon

News


Goldene Feder für österreichische Journalistin

Die steirische Autorin und Journalistin Karin Hauenstein-Schnurrer wurde für ihre hervorragende Kroatienberichterstattung mit dem internationalen Reisejournalismuspreis „Zlatna Penkala“ (Goldene Feder) ausgezeichnet.

a_1594_tn_090604_Goldene_Feder.jpg
     Foto: © ART  

Foto: Große Auszeichnung für Karin Hauenstein-Schnurrer: Ranko Vlatkovic, Direkter der Kroatischen Tourismuszentrale Wien, überreicht ihr in Dubvronik für ihre hervorragende Kroatien-Berichterstattung die "Goldene Feder"

Rund 900 Beiträge internationaler Medienvertreter (Print, TV und Radio) hatte eine Fachjury zu begutachten, bevor die Kroatische Zentrale für Tourismus die diesjährigen Auszeichnungen für herausragende Kroatienberichterstattung vergab. Die „Goldene Feder“ (Zlatna Penkala) für den besten österreichischen Beitrag erhielt die Freie Autorin und Journalistin Karin Hauenstein-Schnurrer für die im Magazin «Vinaria Gourmet» 2008 publizierte Reportage „Frühlingserwachen am Meer“.

Die Arbeit der Wahlsteirerin wurde damit ebenso gewürdigt, wie eine TV-Produktion des deutschen ZDF sowie Radioberichte und Reportagen von Top-Reisejournalisten aus aller Welt. Insgesamt wurden im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Dubrovnik 29 Fernseh- und Printjournalisten aus 17 Ländern geehrt. Den Grand Prix 2008 erhielten das Schweizer Nationalfernsehen und der Norweger Inge Lundereng.

Die Wahlsteirerin Karin Hauenstein-Schnurrer gilt als Expertin für Istrien und die Kvarnerküste. Die Autodidaktin mit dem unverwechselbaren Schreibstil hat in den vergangenen Jahren mehr als 100 Texte und Reportagen über Kroatien sowie ein Buch über das Hotel Miramar (Opatija) und die Reize der Kvarnerküste verfasst. Ihr Debüt als Reisejournalistin war eine Reportage über den Brückendreher von Osor auf der Insel Cres (Extrablatt / Kleine Zeitung, 2000).

Quelle A.R.T. Redaktionsteam Ges.m.b.H.

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 04.06.2009