top
RSS Icon

News


Glutenfreie Mahlzeiten an Bord der Costa Schiffe

(lifepr) Neu Isenburg, 25.06.2008 - .      
Zusammenarbeit mit der Italienischen Zöliakie-Gesellschaft AIC
Spezielle Menüs auf Kreuzfahrten im Mittelmeer und in Nordeuropa 

Costa Crociere weitet das kulinarische Angebot zusätzlich aus. Schon in Kürze können Costa Gäste auf Kreuzfahrten im Mittelmeer, der Ostsee und im Nordland glutenfrei speisen. Der neue Service wird auf insgesamt elf Costa Schiffen angeboten. Gäste, die an der Glutenunverträglichkeit Zöliakie leiden, können somit bedenkenlos an diesen Kreuzfahrten teilnehmen und sich darauf verlassen, dass sie zu Frühstück, Mittag- und Abendessen hochwertige und schmackhafte Menüs serviert bekommen, die ohne Gluten zubereitet wurden. Sie müssen lediglich bei der Buchung im Reisebüro diesen speziellen Ernährungswunsch angeben, damit die Küche und das Servicepersonal an Bord rechtzeitig informiert werden können.

Für den neuen Service hat Europas führende Kreuzfahrtreederei eine Kooperationsvereinbarung mit der Italienischen Zöliakie-Gesellschaft AIC geschlossen. Die glutenfreien Speisen vergrößern bei Costa das Angebot an speziellen Menüs. Vegetarier kommen ebenso schon auf ihre Kosten wie Diabetiker oder Gäste, die Schonkost bevorzugen. Auch nehmen die Costa Küchenchefs gerne auf religiöse Essensvorschriften Rücksicht und bereiten beispielsweise koschere Mahlzeiten zu.

Vorbildliche soziale und umweltschonende Initiativen

Mit dem erweiterten kulinarischen Service an Bord setzt Costa Crociere einen zusätzlichen Akzent im Bereich sozialer Verantwortung. Dort wie auch beim Umweltbewusstsein nimmt Costa eine führende Position innerhalb der globalen Tourismusindustrie ein. Einzelheiten zu den Initiativen legt das Unternehmen im jährlich veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht dar, der über die Costa Website www.costakreuzfahrten.de abrufbar ist. Der jüngste Bericht zum Jahr 2006 belegt beispielsweise die Einführung neuer Karrierepläne und Fortbildungsangebote für Costa Mitarbeiter, das Engagement des Unternehmens für wohltätige Zwecke sowie Verbesserungen für Gäste mit Behinderungen. Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für hörgeschädigte Gäste folgten 2007. Für Gäste mit Gehbehinderungen wiederum werden besondere Plätze in den Theatern auf den Schiffen, in den Buffetrestaurants und den Ausflugsbussen reserviert. Im Rahmen des Umweltengagements gelang es Costa, das Abfallaufkommen pro Person um zehn Prozent zu verringern.

Zahlreiche Maßnahmen für den Erhalt unserer Umwelt

Der auf freiwilliger Basis erstellte Nachhaltigkeitsbericht von Costa gründet sich auf der B.E.S.T.-4-Auszeichnung des Unternehmens, welche die vier wichtigsten Managementbereiche Qualität, Sicherheit, Umweltbewusstsein und soziale Verantwortung nach inter-nationalen Standards zertifiziert. 2005 erhielt zudem die gesamte Costa Flotte den "Green Star" für vorbildliche Maßnahmen zum Erhalt unseres Lebensraums. Darüber hinaus fördert Costa mehrere Projekte des italienischen WWF zum Erhalt der Meere, unterstützt das Joint Research Center der Europäischen Kommission bei der Klimabeobachtung im Mittelmeer, ist Träger des Green Planet Award des Schweizer Reiseveranstalters Kuoni, setzt erfolgreich ein Maßnahmenpaket zu Trennung und Recycling von Aluminiumabfällen auf den Schiffen um und hat jüngst das "Venice Blue Flag"-Abkommen zum Erhalt der Umwelt in Venedig unterzeichnet. Auch unterstützte Costa den internationalen Earth Day am 22. April 2008 und die damit verbundene Initiative des Spa-Partners Steiner Leisure. Und sogar die neue Costa Zentrale, der Palazzo Costa, der derzeit in der Innenstadt Genuas entsteht, gilt als besonders vorbildlich und wird nach Fertigstellung eines der umweltschonendsten Gebäude des Landes sein.

Quelle Lifepr.

 

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 11.07.2008