top
RSS Icon

News


Gaumenfreudiger Saisonstart

Auch heuer lud Familie Melcher wieder in die Götzlstube des Karnerhofs am türkisblauen Faaker See zum „Diner Maison“, um den Saisonauftakt kulinarisch zu feiern. Feinschmecker & Gourmets kosteten sich durch exquisite Weine und ein 7-Gänge Menü der Superlative. Ein unvergesslicher Abend voller Genuss

Foto: Karnerhof Gastgeber-Runde: Junior-Chef Andreas & Hausherrin Adi Melcher, Direktorin Andrea Pfund-Gitschtaler, Senior-Chief & Feinschmecker Hans Melcher

a_1564_tn_090524IMGP1846.jpg
     Foto: © sd  

...Der Abend ist lau. Eine sanfte Brise weht frische Seeluft auf die Panoramaterrasse des Karnerhofes. Im Glas perlt zur Begrüßung Muskateller Sekt vom Weingut Harkamp.

Nach Starter und Küchengruß wird’s frühlingshaft. „Der Bärlauch und seine Begleiter“ erinnert an eine Blumenwiese im Mai, der passende Grüne Veltliner rundet das Geschmackserlebnis spritzig ab. Die Neugierde ist geweckt – was folgt? Fisch! Die Lax’n zerfällt hauchzart auf der Zunge, Mango und Spargel sorgen für Exotik. Und der Sauvignon blanc gleicht die Säurebalance gekonnt aus.

Ah, der würzige Duft von Fleisch steigt auf. Ein Weinviertler Cuvee begleitet die butterweiche Schulter vom Maibock „Sous vide“ mit einem g’schmackigem Bohnen-Ritschert, das selbst Ritschert-Verächter bekehren würde.

Als kleine Erfrischung für Zwischendurch – und um im Magen wieder für Platz zu sorgen – wird das Sorbet After eight serviert – eine Melange aus frischer Minze und sündiger Schokolade.

Unter dem Motto „Ost trifft West“ lachen Kärntner Almochsen Tatar & Filet einladend vom Teller. Mit Morcheln verfeinert und rotem Curry gewürzt. Als idealer Begleiter entpuppt sich ein sehr trockener Edelroter vom Chateau Haut-Marbuzet, Jahrgang 1995.

Der affinierte Käse vom Brett mit Paprika-Rosmarinhonig verzaubert Nase wie Gaumen. Eine wirklich gelungene Mischung aus pfeffrig-süßem wie edelschimmligen Gaumen-Feuerwerken.

Foto: Die Profis hinterm Herd: Matthias Weinberger & Küchenchef Thomas Guggenberger.

a_1564_tn_090524_IMGP1855.jpg
     Foto: © sd  

Nach zahlreichen Achterln, genüsslichem Essen, anregenden Gesprächen und bei relaxter Stimmung schwebt der Patissier mit Cocktails zum Löffeln aus der Koch-Arena. Noch nie war Pina Colada so kuchig und Blue Curaco so fest. Ein Bissen – mhh – interessant & lecker.

Spätestens jetzt wird es Zeit für einen Espresso – und damit der nicht so allein da steht, gibt es hausgemachte Pralines, die auf der Zunge zart schmelzen und bei denen der Gaumen nach mehr ruft, als die Linie verträgt. Danke Kellnerschaft, die mit Jesche Edelbränden unseren wohl- aber nicht übersättigten Mägen Erleichterung verschafft...

Quelle: Lookcook - sd

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 25.05.2009