top
RSS Icon

News


Ganz grosser Sport

Kitzbühel und seine Feriendörfer Reith, Aurach und Jochberg: Eine Winterurlaubsdestination von sportlichem Weltniveau

Die Streif am Hahnenkamm

a_1153_tn_090114_Streif.jpg
     Foto: © Albin Niederstrasser  

Kitzbühel verkörpert wie kaum eine andere Winterurlaubsregion romantischen Charme, sportliche Herausforderung und erfrischende Lebenslust: Das einzigartige, märchenhafte Ambiente der Gamsstadt während der kalten Jahreszeit, die einmalige geographische Lage und Beschaffenheit der Region, das endlose Angebot vielfältigster Sportmöglichkeiten sowie zahlreiche Veranstaltungen von internationaler Bedeutung machen Kitzbühel Jahr für Jahr zur Winterurlaubsdestination Nummer Eins. Eintauchen in eine zauberhafte Welt der unbegrenzten Möglichkeiten lautet hier die Devise.

Winterurlaubsdestination der Superlative

Winterurlaub in der Sportstadt Kitzbühel ist ein Erlebnis der besonderen Art für die ganze Familie: Schon die Lage zwischen 800 und 2.000 Metern Höhe fördert den vermehrten Ausstoß von Glückshormonen im Körper, was sich positiv auf den allgemeinen Gemütszustand auswirkt. Mit einem umfangreichen Angebot an sportlichen Möglichkeiten und Veranstaltungen können Besucher aktiv an ihre Grenzen gehen oder als Zuschauer erstklassige Events erleben. Ob beim Skifahren, Rodeln oder Schneeschuhwandern – Kitzbühel hat für jeden Sportsfreund das passende Angebot. Wer das sportliche Geschehen lieber im Publikum verfolgt, ist bei den zahlreichen Events genau richtig: Ob Hahnenkamm-Rennen oder Hypo Liechtenstein Snow Arena Polo World Cup – hier sind spektakuläre Aussichten garantiert.

Auch die gepflegte Hotellerie der 3- bis 5-Sterne-Kategorie mit buchstäblich ausgezeichneter Spitzengastronomie wird individuellsten Ansprüchen gerecht und lässt keine Wünsche offen. Ob beim gemütlichen Schlendern über den Kitzbüheler Weihnachtsmarkt während der „staaden Zeit“, beim absoluten Top-Ski-Event des Jahres – dem legendären Hahnenkamm-Rennen - oder beim gemütlichen Après-Ski: Kitzbühel vermittelt während der Wintermonate das einzigartige Flair einer mondänen Kleinstadt auf geradezu märchenhafte Weise. Gastlichkeit und Lebenslust erhalten hier eine ganz neue Bedeutung. Wer die Faszination Kitzbühels hautnah erleben möchte, sollte sich einen Einkaufsbummel durch die verschneite Altstadt gönnen, das pulsierende Treiben in einem der vielen gemütlichen Cafés bei einer heißen Tasse Tee oder Glühwein beobachten oder bei einem abendlichen Besuch des umfangreich umgebauten Casinos sein Glück bei Roulette, Black Jack oder Poker versuchen.

Auch Nachtschwärmer kommen in Kitzbühel bekanntlich mehr als nur auf ihre Kosten: Wer nach einem abwechslungsreichen Tag noch Lust auf Party und Musik hat, der findet in einer der legendären Bars und Discos in Kitzbühel ausreichend Gelegenheit zum ausgiebigen Feiern bis in die frühen Morgenstunden – Kitzbühel never sleeps.

Eine Wintersportregion sucht ihresgleichen

Eingebettet zwischen Kitzbüheler Horn und Hahnenkamm auf 800 Metern Höhe, befindet sich die Region Kitzbühel in äußerst günstiger Nordwest-Staulage, wodurch Schnee bis ins Tal von Dezember bis April garantiert ist. Aufgrund der Grasdecke bis in 2.000 Meter Höhe – im Gegensatz zu meist felsigem Untergrund in anderen Skigebieten – sind dabei selbst relativ geringe Schneemengen bereits ausreichend, um ungetrübten Wintersport zu ermöglichen und auch langfristig zu sichern. 170 Kilometer perfekt präparierte Pisten, 33 Kilometer markierte Skirouten in allen Schwierigkeitsgraden, actionreiche Snowboard-Funparks, Naturrodelbahnen, dazu hunderte Kilometer an Langlauf-Loipen und Winterwanderwegen, machen das Skigebiet, das sich übrigens über sieben Gemeinden und zwei Bundesländer erstreckt, zum absoluten Wintersportparadies der Alpen.

Sechs Skischulen im Skigebiet stehen Anfängern und (Wieder-)Einsteigern mit Rat und Tat zur Seite und insgesamt 55 hochmoderne Gondel- und Liftanlagen der Bergbahn AG Kitzbühel befördern täglich Wintersportfans auf die verschneiten Hänge, Pisten, Ski-Hütten und Jausenstationen. Durch den konsequenten Ausbau der Gondel- und Liftverbindungen innerhalb der Region eröffnen sich ganz neue Dimensionen der Skisafari in der Region. Bereits in der letzten Wintersaison wurde der Lift am Steinbergkogel aufgerüstet. Sechsundsechzig Achtersessel mit Sitzheizung und Wetterschutzhauben schweben zum Gipfel. Bereits 2005 eröffnete das größte Seilbahnunternehmen Österreichs die weltweit Aufsehen erregende Dreiseil-Umlaufbahn „3S“ zwischen den Skigebieten Hahnenkamm/ Pengelstein und Jochberg/Resterhöhe. Seitdem ist es möglich, den gesamten Skigroßraum, von Aschau bis Pass Thurn, in beide Richtungen zu befahren, ohne auf den Rücktransport durch einen der kostenlosen Skibusse angewiesen zu sein. Doch auch heuer investiert die Bergbahn AG wieder: Beispielsweise wird im Dezember 2008 wird die kuppelbare Vierer-Sesselbahn „Ganslern“ in Betrieb genommen.

Für Anfänger und Wiedereinsteiger bietet die Region zudem einen ganz besonderen und in dieser Form in Österreich einmaligen Service: In jedem Ort des Skigebiets stehen die Übungslifte im Tal kostenlos zur Verfügung. Wer die verschneite Kitzbüheler Winterlandschaft zu Fuß erkunden will, dem steht ein weit gespanntes Netz an geräumten Winterwanderwegen zur Verfügung: Ein Eldorado auch für Nordic Winter Walker. Zudem werden von Kitzbühel Tourismus regelmäßig geführte Schneeschuhwanderungen angeboten.

Quelle Kitzbühel Tourismus

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 14.01.2009