top
RSS Icon

News


„Fulminant“: Top-Bewertung für Jungbrunn-Gourmetküchenchef Christian Marent

Der neue A La Carte-Restaurantführer 2010 gibt dem Jungen Wilden 91 von 100 möglichen Punkten – sein Restaurant im Alpinen Lifestyle Hotel Jungbrunn liegt damit auf Platz fünf in Tirol

a_1891_tn_091015_Christian_Marent_mit_Auszeichnung.jpg
     Foto: © Hotel Jungbrunn  

TANNHEIM/MÜNCHEN (w&p) – Lifestyle für den Gaumen: Der A La Carte-Guide 2010 hat die Jungbrunnstube Gourmet mit Bestnoten ausgezeichnet. Das extravagante Fine Dining Restaurant des Alpinen Lifestyle Hotels Jungbrunn im Tannheimer Tal erhielt mit 91 von 100 möglichen Punkten eine herausragende Bewertung. Auf der Bestenliste für Tirol landete Küchenchef Christian Marent damit auf dem fünften Platz. Der renommierte Restaurantführer lobte die „fulminante Küche“ genauso wie die hohe Produktqualität und eine „Betreuung von natürlicher Herzlichkeit, erfrischend locker“. Ausführlich beschreiben die Tester die außergewöhnliche Küchenkunst des 28-jährigen Tirolers, der wie beim Parfait von der Gelbflossenmakrele mit Lavendel immer nur zwei Hauptaromen aufeinandertreffen lässt.

„Wir freuen uns sehr, dass Christian Marent die Gourmetkritiker so begeistern konnte“, erklärt Jungbrunn-Chef Markus Gutheinz. „Er liebt das Edle und Exzentrische, die Extravaganz im Food-Design und das Experiment mit unterschiedlichen Aggregatzuständen und geht insofern einen ganz eigenen Weg. Die tolle Bewertung zeigt uns, wie gut seine Kreativität bei den anspruchsvollsten Gaumen ankommt.“

„A La Carte“ beschreibt das Ambiente der Jungbrunnstube Gourmet als „ein mit witzigen Design-Zitaten ausgestattetes Bauernstübchen“. Die Gerichte – so die Tester – „erscheinen puristisch, der ihnen zugrunde liegende handwerkliche Aufwand ist aber klar ersichtlich. ‚Back to the roots’ einmal anders“ heißt das Fazit der versierten Feinschmecker. Als besondere Gerichte aus der Karte zitieren sie unter anderem den Wolfsbarsch mit Tahiti-Vanille sowie die Im Vakuum gegarte Entenkeule mit Karottenbrot und Lardo.

a_1891_tn_091015_Jungbrunnstube_Gourmet_1.jpg
     Foto: © Hotel Jungbrunn  

Die Jungbrunnstube Gourmet – ausgezeichnet auch mit einer Haube im Gault Millau – verfügt über 24 Sitzplätze, auf der Terrasse sind es 40. Die Öffnungszeiten sind immer abends von Dienstag bis Samstag. Zweiter Spitzenkoch und Executive Chef des Alpinen Lifestyle Hotels Jungbrunn ist Christian Marents Bruder Alexander Marent. Er prägt die gesamte kulinarische Linie des Hauses und zeigt sein Können im Hauptrestaurant Kulinarium sowie im hauseigenen Wirtshaus Was Guat’s vom Berg.

Das Alpine Lifestyle Hotel Jungbrunn überzeugt seine Gäste mit dem persönlichem Charme und Service eines familiengeführten Domizils. Ideenreichtum und Individualität prägen Ambiente und Design, das Tiroler Ursprünglichkeit, legeren Luxus und alpine Lebensart auf ansprechende Weise vereint. Durch die herausragende Architektur des gewachsenen Hotels werden Lifestyle und die Originalität hochwertiger Naturmaterialien zu harmonischen Wohnwelten zusammengeführt – 81 Zimmer, Apartments und extravagante Suiten machen unterschiedlichste Urlaubswünsche wahr. Seit jeher gehen Innovationsgeist und Traditionsbewusstsein im Jungbrunn eine kraftvolle Verbindung ein, die dem Haus seine besondere Dynamik gibt. Als „Skiwasser-Hütte“ an der ersten Liftstation in Tannheim begann die Geschichte des Hotels, dessen Name auf die hauseigene Quelle zurückgeht. Heute werden die Gäste mit einem 5.000-Quadratmeter-Spa, Kochkunst zwischen regionalen Spezialitäten und experimenteller Gourmetküche und einem enormen Angebot an Freizeitaktivitäten im wohl schönsten Hochtal Europas verwöhnt.

Quelle Wilde & Partner Public Relations

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 14.10.2009