top
RSS Icon

News


Familien setzen auf frühzeitige Buchung

Welches Reiseziel war im vergangenen Sommer besonders bei den deutschen Familien angesagt? Reisende mit Kindern wählten im Reisebüro am häufigsten Spanien als bevorzugtes Reiseziel.

Fast ein Viertel aller über Reisebüros getätigten Buchungen entfielen in den Sommermonaten von Juni bis September 2008 auf das Mittelmeer-Land, hat die Marktforschungsgesellschaft GfK herausgefunden. Mit einem Anteil von 22 Prozent an den Gesamtbuchungen lag Spanien vor der Türkei (17 Prozent). Die Türkei lag ebenfalls hoch in der Gunst deutscher Familien und wurde von ihnen deutlich überproportional gebucht. Zum Vergleich: Nur sieben Prozent der Reisenden ohne Kinder entschieden sich im Sommer 2008 für die Türkei. Dies zeigen die Daten des Tourismus-Vertriebspanels der GfK, wie der Deutsche ReiseVerband (DRV) mitteilt.

Erstmals steht an dritter Stelle der beliebtesten Reiseziele der Familien das eigene Land. Acht Prozent der Reisebüro-Buchungen im vergangenen Sommer hatten Deutschland als Ziel. Bislang hielt Griechenland diesen Platz. Auffällig bei der Analyse der Buchungsdaten ist, dass Familien ihre Reisen tendenziell früher buchen als Reisende ohne Kinder. Fast die Hälfte der Buchungen für die Sommermonate wurde von Familien zwischen September 2007 und Februar 2008 vorgenommen. Der Branchenverband wertet dies als eindeutiges Indiz für die starke Nutzung der Frühbucherangebote der Reiseveranstalter.

Durchschnittlich 340.000 Buchungssätze aus einer repräsentativen Stichprobe von rund 1.200 Reisebüros in Deutschland werden pro Monat vom GfK Tourismus-Vertriebspanel ausgewertet und auf den Gesamtmarkt hochgerechnet. Den Panelkunden werden die Buchungsentwicklung und profunde Marktinformationen aus dem stationären Reisevertrieb in Deutschland in beliebigem Detaillierungsgrad zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen: touristikpanel@gfk.com

Quelle DRV Deutscher ReiseVerband

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 18.02.2009