top
RSS Icon

News


Engadin St. Moritz – Diese Berge. Diese Weite. Dieses Licht!

Auf 1800 m ü. M. gelegen, von 322 Sonnentagen pro Jahr verwöhnt – so präsentiert sich Engadin St. Moritz mit seinen 13 Ortschaften von Maloja bis Zernez. Die Exklusivität des weltbekannten glamourösen St. Moritz in Kombination mit der einzigartigen archaischen Natur des Oberengadins macht die Destination so einzigartig.

a_1077_tn_081228_ESM3914.jpg
     Foto: © swiss-image.ch/Christian Perret  

Mit einem atemberaubenden Panorama, der scheinbar endlosen Weite der Engadiner Seenplatte und einmaligen Lichtverhältnissen erobert die Destination die Herzen ihrer Gäste aus aller Welt. Nicht nur die Landschaft ist einzigartig, sondern auch das Verhältnis der Menschen zu ihrer Vergangenheit und ihrer Kultur. Hier wird Tradition aktiv gelebt - egal, ob man sich im mondänen St. Moritz oder im idyllischen Bever aufhält, die Verbundenheit der Einheimischen mit ihrer Geschichte ist an jeder Ecke spürbar.

Im Sommer wie im Winter - Einzigartig!

Im Sommer warten über 580 km Wanderwege auf die Gäste - entlang der Seen, in romantischen Seitentäler, auf Höhenwegen und hinauf in Richtung der Bergspitzen. Wer lieber auf zwei Rädern unterwegs ist, findet sein Glück auf über 400 km Biketrails. Dank dem Taxi Service für Biker, den die Bergbahnen bieten, eröffnen sich Bikern neue Horizonte.

a_1077_tn_081228_ESM3886.jpg
     Foto: © swiss-image.ch/Christoph Sonderegger  

Neben dem vielseitigen Sportangebot bietet das Tal unzählige Kulturschätze, die sich den Gästen in Museen und zahlreichen Veranstaltungen präsentieren. Seit dem 7. Juli 2008 ist Engadin St. Moritz um einen Schatz reicher. Die «Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina» wurde offiziell zum UNESCO Welterbe ernannt. Der goldene Herbst in Engadin St. Moritz ist der heimliche Star. Wenn die Arvenwälder noch sattes Grün tragen, sich die Lärchen golden färben, die Seen in dunklem Blau glitzern und die Bergspitzen bereits weiss leuchten hat mit dem Herbst die farbenprächtigste Jahreszeit Einzug gehalten. Im Schweizerischen Nationalpark lassen sich zu dieser Zeit die Hirsche bei der Brunft beobachten. In Zernez lockt das neue Besucherzentrum des Parks mit ungeahnten Einblicken in die Engadiner Tier- und Pflanzenwelt.

Im Winter reflektieren die gefrorenen Seen die strahlende Sonne und kombiniert mit der trockenen, gesunden Luft, entstehen unvergleichliche Lichtverhältnisse.

a_1077_tn_081228_ESM3763.jpg
     Foto: © swiss-image.ch/Robert Boesch  

Der St. Moritzersee dient zudem als Bühne für weltbekannte Events wie dem "St. Moritz Polo World Cup on Snow", dem White Turf oder dem St. Moritz Gourmet Festival. St. Moritz bietet als grösste Schneesportregion der Alpen die perfekte Infrastruktur für gelungene Schneesportaufenthalte. Am Berg begeistern die vier Skigebiete der Region mit Hängen in jede Himmelsrichtung, wodurch Schneesportler ganztägig Sonne und Pulverschnee auf 350 Pistenkilometern geniessen können. 180 km klassischen und 150 km Skating-Loipen bieten Nordicsportlern Genuss pur. Auf rund 150 km Winterwanderwegen lässt sich die Faszination Engadin St. Moritz ganz geruhsam erleben. Übrigens müssen Bergbegeisterte in der Region nicht warten - an 365 Tagen im Jahr bringt mindestens eine der Bergbahnen die Gäste auf den Berg.

"Optimale Infrastruktur" 
Engadin St. Moritz zählt rund 160 Hotels, 34 Gruppenunterkünfte und 5.500 Ferienwohnungen mit 15.000 Betten (Schätzung). Eine hohe Dichte an Sport-, Kultur und Wellnessangeboten bieten Gruppen- wie Einzelreisenden einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Engadin St. Moritz bietet die perfekte Umgebung für Meetings, Incentives und Kongresse in mitten der Natur. St. Moritz und Pontresina sind zwei der zugkräftigsten Incentive- und Kongress-Destinationen der Alpen.

a_1077_tn_081228_ESM3916.jpg
     Foto: © swiss-image.ch  

Quelle Engadin St. Moritz

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 28.12.2008