top
RSS Icon

News


Ein Fest für die Musen

Der Frühling bringt diesmal besondere Feststimmung mit auf die Salzburger Sonnenterrasse: Mit neuen Kursen und Programmen wird der runde Geburtstag der Malakademie Goldegg gefeiert.

a_1322_tn_090224_goldeggsee.jpg
     Foto: © Sochor  

Goldegg, das heißt bäuerliche Kulturlandschaft inmitten der Pongauer Bergwelt, ein Dorf mit seiner Kirche, ein See und ein Schloss. Fernab von Trubel und Hektik ist hier Zeit und Muße, um feine Antennen auszufahren, kreative Schwingungen einzufangen und dem eigenen künstlerischen Potential nachzuspüren. Nun zählt das kleine Salzburger Dorf zu den profiliertesten Kunstbetrieben im Land und hat zum runden Geburtstag seiner Malakademie ein spannendes, frisches Programm aufgelegt, das nach Herzenslust mit Baden, Golfen, Wandern und Biken kombiniert werden kann.

Wer sich selbst ein Bild machen will, hat auch in diesem Jahr die Wahl aus 18 Künstlern und Künstlerinnen. Die knapp vierzig Lehrgänge sind als Wochen- oder Wochenendkurse buchbar, von März bis in den Oktober hinein. Wieder mit dabei: die klassischen Techniken Aquarell mit Roland Haas, Barbara Schiestl, Gisela Droescher und Helga Herger, Acrymalerei etwa mit Pepo Resch, genauso wie Öl und Tempera mit Susanne Steinbacher und Hanno Karlhuber. Joanna Klein wird erstmals in Goldegg freie Acrylmalerei unterrichten, Milan Markovich figürliche Acryl- und Ölmalerei und Armin Klein hält den ersten Goldegger Kurs für Fotografie.

Weitere Informationen: Malakademie Schloss Goldegg, c/o Kulturverein Goldegg, Hofmark 1, 5622 Goldegg, Tel. 0043 (0) 6415/8234, Fax DW. 4, Email: schlossgoldegg@aon.at, Homepage: www.malakademie-goldegg.org.

Quelle A.R.T. Redaktionsteam Ges.m.b.H.

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 24.02.2009