top
RSS Icon

News


Der Adventreigen an der Donau beginnt

Der Adventreigen an der Donau beginnt

Die Landschaft an der Donau fällt schön langsam in den Winterschlaf. Viele Orte an der Donau, historische Schlösser oder Donauschiffe sind die wunderbaren Schauplätze der traditionellen Adventveranstaltungen in der Region. Noch leuchten die let zten Blätter in den Weinbergen in strahlendem Gelb wenn am Wochenende die ersten Adventmärkte in der niederösterreichischen Donauregion ihre Pforten öffnen. . (Foto ©: Donau Niederösterreich/Andreas Hofer)




Der mittelalterliche Kunsthandwerks- & Christkindlmarkt auf der Burgruine Aggstein macht traditionell den Anfang im stimmungsvollen Adventreigen. An drei Wochenenden – dem 3.-5., 10.-12. und 17.-19. November kann man dem mittelalterlichen Adventzauber frönen. Heuer erstmals schon ab Freitag. Am 4. November lässt sich der Markt außerdem mit einer weihnachtlichen Wachau-Schifffahrt von Krems-Stein mit DDSG Blue Danube verbinden.

Im Advent auf Donauwellen schippern

Auch der Adventmarkt in Dürnstein ist am 9. Dezember mit einer Schifffahrt von DDSG Blue Danube mit inkludiertem Wachauer Adventbrunchbuffet erlebbar. Aber auch andere adventliche Themen-Schifffahrten durch die ruhige Wachauer Winterlandschaft bezaubern während der ruhigen Zeit des Jahres. So schippert BRANDNER Schiffahrt am 9. und 17. Dezember beim Christmas.Dixie.Brunch durch die Wachau mit viel weihnachtlichem New Orleans Flair.

Donaustädte mit viel Adventflair

Gleich der ganze Tullner Hauptplatz verwandelt sich ab dem 16. November jede Woche von Mittwoch bis Sonntag in eine Adventmeile: Das „Tullner Adventdorf“ lockt mit leckeren Punsch- und Glühweinvariationen, Schmankerln und heißen Maroni. Das stimmungsvolle, in die einzigartige Kulisse der Altstadt und des Stifts Melk eingebettete „Melker Adventdorf“ öffnet ab dem 25. November wieder seine Pforten. Neben den kulinarischen Advent-Klassikern bildet ein großartiges Musikprogramm den genussvoll akustischen Rahmen. Termine sind der 25.-26. November sowie der 1.-3., 8.-10., und 15.-17. Dezember.

Feuer, Licht & Perchten

Das Element Feuer wird beim „Feuertreiben“ in Spitz an der Donau am 26.November zusammen mit Perchten, beeindruckenden Lichtprojektionen und Feuershows vor dem historischen Schifffahrtsmuseum in Spitz inszeniert. Perchten und Feuer haben ihren Auftritt auch bei „Hoffmanns Weihnachtsmarkt“ beim Gasthaus Hofmann in Deutsch-Haslau: Zahlreiche Aussteller aus der Region, kulinarische Schmankerl, hausgemachter Punsch und Glühwein so wie die traditionelle Perchtenshow erwarten die Besucher am 25. November.

Kunsthandwerk, Punsch & Co im Schloss

Die niederösterreichische Donauregion ist gesegnet mit vielen pittoresken Schlössern, die jedes Jahr im Advent zu besonders stimmungsvolle Kulissen für romantische Adventmärkte werden. Die Adventmärkte in den schmucken, historischen Gebäuden begeistern jedes Jahr die Gäste. Und es geht in der Regel gemächlich zu.

Östlich von Wien ist die Auswahl an Adventmärkten in Schlössern besonders groß – im ehemaligen Jagdgebiet der Habsburger und einstigen Jagdschloss Schloss Eckartsau kann man an den Wochenenden 18.-19. und 25.-26. November sowie von 2.-3. Dezember in Adventflair eintauchen. Auch das prächtige Areal im nahen Schloss Hof verwandelt sich an den Wochenenden zwischen 18. November und 17. Dezember in einen stimmungsvollen Adventmarkt. Im Innenhof des Schlosses, aber auch in dem ehemaligen Wirtschaftsgebäude locken neben Kunsthandwerk auch ein großes interaktives Angebot für Groß und Klein und weihnachtliche Klänge.

Weitere Adventmärkte finden in den Schlössern Traismauer (9.-10. Dezember), Grafenegg (7. bis 10. Dezember) mit dem Traditionellen Niederösterreichischen Adventsingen oder von 1. bis 3. Dezember beim „Marchfelder Advent“ im Schloss, Park und im Speicher von Schloss Marchegg statt. Schauplatz eines sehr stimmungsvollen, feinen Adventmarkts ist auch der romantische Hof vom Hotel Schloss Dürnstein: Von 8.-10. und von 15.-17. Dezember findet hier zum 3. Mal der „Wachauer Advent“ statt.

Quelle: Donau Niederösterreich Tourismus GmbH

Veröffentlicht am 14.11.2017