top
RSS Icon

News


Cooking Cup 2008 ganz im Zeichen der mediterranen Küche

a_131_CC08_Logo.jpg

Der Wettbewerb wird von ELLE BISTRO und KÜCHEN-AREAL präsentiert und ist Deutschlands renommiertester Kochwettbewerb für alle, die privat gern kochen. Der Cooking Cup 2008 steht ganz im Zeichen der mediterranen Küche. Viel frisches Gemüse, duftende Kräuter, Knoblauch, hochwertiges Olivenöl, Fisch und Meeresfrüchte – das sind die wesentlichen Zutaten der Mittelmeerküche, die damit die wohl gesündeste Kochrichtung überhaupt ist. Wer jetzt nur an Italien denkt, hat weit gefehlt – nicht weniger als zehn Länderküchen werden der mediterranen Kochkunst zugerechnet: von Spanien bis zum Libanon, von Europa bis zum Orient.

Der Cooking Cup ist in diesem Jahr besonders attraktiv. Die Finalisten fliegen mit der nationalen Fluggesellschaft Air Malta nach Malta, der Hauptinsel der sonnenverwöhnten Inselgruppe im Herzen des Mittelmeeres. Dort findet das Finale im gerade eröffneten Grand Hotel Excelsior Malta statt. Der Hauptgewinn ist ein CITROËN C4 PICASSO VisioVan mit innovativem Raum- und Komfortkonzept. Ein Tipp für das Gewinnerpaar: gleich den Kofferraum öffnen, der ist nämlich gut gefüllt mit Weinen von Freixenet Mederaño, dem diesjährigen Weinpartner des Cooking Cups. Es lohnt sich also in diesem Jahr besonders, sich über eine der deutschlandweit 30 Regionalveranstaltungen und das Halbfinale bis ins Finale zu kochen. Bewertet werden die Kreationen des Cooking Cups 2008 von Köchen von Erlebniskochen & Weinschmecken, Deutschlands Marktführer für Kochkurse. Der Wettbewerb wird in diesem Jahr außerdem unterstützt von Siemens, Kleenex® Dick & Durstig®, Bertolli und Güde Messer, dem Fremdenverkehrsamt Malta, Air Malta und Select Holidays sowie dem Magazin „abenteuer und reisen“. Der Bewerbungsschluss ist der 18. Mai 2008. Alle Informationen gibt es wieder im Internet unter www.cooking-cup.de. Dort sind auch Rezeptinspirationen zu finden.

Der Spitzenkoch Alain Ducasse hat einmal gesagt, dass im Mittelmeerraum alles seinen Anfang nahm: Architektur, Design, Mode – und die Tafelfreuden. Und weil die mediterrane Küche nicht nur sehr kreativ ist, sondern zudem als äußerst gesund gilt, ist es kein Wunder, dass sie sich größter Beliebtheit erfreut. Grund genug für die Organisatoren und Partner des Cooking Cups, den Wettbewerb in diesem Jahr ganz der Mittelmeerküche zu widmen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich in Zweierteams über eine von deutschlandweit 30 Regionalveranstaltungen in den Studios der beteiligten Handelspartner von KÜCHEN-AREAL (www.kuechen-areal.de) für das Halbfinale qualifizieren. Wer diese Hürde genommen hat, kann sich im Halbfinale in Traunreut am Chiemsee in das Finale kochen.

Die fünf Finalistenteams des Cooking Cups 2008 fliegen im Herbst mit Air Malta nach Malta und treten im Wettstreit um den Hauptgewinn an - den CITROËN C4 PICASSO VisioVan mit seiner aerodynamischen Karosserie, der größten Fensterfläche seiner Klasse und dem riesigen Innenraum mit fünf einzeln klappbaren Sitzen.

Im Finale werden die Gerichte außer von den Köchen von Erlebniskochen & Weinschmecken auch von dem deutschen Spitzenkoch und kulinarischen Botschafter Maltas, Rainer Mitze, bewertet.

Die Entdeckung: Malta – Sonneninsel im Mittelmeer

Der maltesische Archipel besteht aus sieben Inseln, von denen drei bewohnt sind – und schon deren Namen stehen für mediterrane Kulinarik. Die Griechen und Römer nannten die Hauptinsel Malta „Melite“, was soviel wie „Honig“ bedeutet. Gozo, die kleinere Schwesterinsel, verdankt ihren Namen den Phöniziern – „Gul“ oder „Gawl“ heißt „Linsen“, die Hülsenfrüchte sind in der Region sehr beliebt. Die kleinste bewohnte Insel des attraktiven Archipels, Comino, hat ihren Namen von „Cumin“, dem Kümmel, der hier wild gedeiht. Die Inselgruppe ist das perfekte „Hide-away“ vom Alltagsstress und in weniger als drei Stunden von allen großen deutschen Flughäfen erreichbar.

Das Finale findet im Grand Hotel Excelsior Malta in Valletta statt, der malerischen Hauptstadt des Archipels. Das erst kürzlich eröffnete Fünf-Sterne-Haus bietet neben allem Luxus einen wunderbaren Blick über die Stadt und den Hafen. Das Hotel liegt nahe der Bastion aus dem 16. Jahrhundert und sehr zentral zu den Sehenswürdigkeiten von Valletta, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Die Finalisten des Cooking Cups entdecken die Stadt während einer Tour durch die lebhaften Straßen. Sie besuchen die schon fast meditativen Barracca-Gärten und die von den Johanniterrittern stammende St Johns Kathedrale mit ihren Kunstschätzen. Eine Exkursion in den Süden der Insel führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem zum idyllischen Fischerdorf Marsaxlokk, in dessen Hafen die bunten Luzzu-Boote liegen. Und natürlich kommt die Kulinarik nicht zu kurz – auf dem Programm stehen auch Besuche der bekanntesten Weingüter und Olivenöl-Hersteller der Insel.

Für alle, die zwar nicht am Cooking Cup teilnehmen, Malta aber doch entdecken wollen, bietet Select Holidays zusammen mit Air Malta verschiedene preiswerte Reisearrangements zum Cooking Cup-Finale auf Malta an.

Die Teilnahmebedingungen
Für die Teilnahme am Cooking Cup gilt es zunächst, sich mit je einem Rezept für ein Hauptgericht zu bewerben. Es muss für vier Personen reichen und innerhalb von 60 Minuten auf dem Tisch stehen. Alle Informationen zum Cooking Cup 2008 und zu den Terminen gibt es in der Ausgabe 02/08 von ELLE BISTRO sowie im Internet unter www.cooking-cup.de. Die Rezepte müssen zusammen mit einem Lebenslauf bis spätestens 18. Mai 2008 eingesandt werden an ELLE BISTRO, Stichwort „Cooking Cup 2008“, Arabellastraße 23, 81925 München.

Quelle und Herausgegeben von gateone – connecting companies

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 17.06.2008