top
RSS Icon

News


Carnival Dream wird neues Flaggschiff des Marktführers

München – Mit der am 21. September zur Jungfernfahrt durchs Mittelmeer auslaufenden Carnival Dream setzt Carnival Cruise Lines erneut Maßstäbe in der Kreuzfahrtbranche. Nicht, dass das neue Flaggschiff des Marktführers aufgrund schierer Größe die Phalanx der weltweit operierenden Mega-Kreuzer anführen würde. Hier liegt der „Traum“ trotz seiner 130.000 Tonnen und einer Länge von 306 Metern nicht auf der Poleposition.

a_1730_tn_090725_Final_Dream.jpg
     Foto: © Carnival Cruise Lines  

Es sind die „inneren Werte“, die die Carnival Dream auszeichnen. Innovationen, die für eine neue Qualität in einer nach wie vor boomenden Branche sorgen. Unterstrichen wird dies auch dadurch, dass Carnival mit dem jüngsten Neubau eine weitere Schiffskategorie eingeführt hat: die Dream-Klasse.

Bis zu 3.652 Passagiere werden künftig unbeschwerte Urlaubstage auf einem schwimmenden Resort verbringen können, dessen Angebot in den Bereichen Wohnen, Genießen und Erleben vielfältiger kaum sein könnte. Besondere Highlights der Carnival Dream sind die frei über dem Wasser hängenden Whirlpools. Oder „WaterWorks“, der größte Wasserpark auf See, u.a. mit einer 93 Meter langen und über vier Decks reichenden Rutsche.

Frische Ideen flossen auch in die Gestaltung der 1.823 Kabinen. So gibt es spezielle Familien-Suiten mit zwei Badezimmern, Kabinen mit einem Balkon, der sich statt nach außen in den Schiffsrumpf wölbt oder Wohnräume, die einen privaten Aufzug zum Spa haben

Letzteres firmiert unter dem verheißungsvollen Namen „Cloud 9 Spa“, ist das größte Gesundheits- und Wellness-Center auf einem Carnival-Schiff und offeriert über zwei Decks hinweg Entspannung pur. Zum Beispiel in der Thermalsuite oder dem Thalasso-Pool. Ob asiatische oder orientalische Therapieanwendungen, Massagen oder Beauty Treatments: Hier kann man sich’s gut gehen lassen. Auf Wunsch auch bei einer „Massage für Zwei“ in speziellen Behandlungsräumen für Paare. Und gegen die ungewollten Begleiterscheinungen absoluter Spitzenverpflegung warten im großzügigen Fitnessraum modernste Geräte.

Apropos Essen und Trinken. Auch hier zeigt sich die Carnival Dream in einer auch von den anderen Schiffen der Flotte her bekannten verschwenderischen Vielfalt. Geboten werden nahezu alle internationalen Küchen: über italienisch, asiatisch, mexikanisch bis zur Steak dominierten amerikanischen. Und das meiste davon ist 24 Stunden im Angebot.

Konzeptionelles Neuland betritt Carnival Cruises auf der Carnival Dream auch mit dem Unterhaltungs- und Restaurantkomplex Ocean Plaza, der sich als zentraler Treffpunkt präsentiert. Neben Bar, Café und Restaurants befinden sich hier auch zwölf der insgesamt 36 Terminals des schiffseigenen Intranets „FunHub“. Das weltweit erste Social Network an Bord eines Kreuzfahrtschiffes bietet nicht nur umfangreiche Informationen über das Schiff und seine zahllosen Angebote. Es ermöglicht auch die gezielte Interaktion mit anderen Passagieren.

Selbstverständlich spielt „Entertainment“ an Bord eines Schiffes der Carnival-Flotte eine besondere Rolle. So werden im großen Theater spektakuläre Shows geboten, sorgen internationale Bands, Performance-Künstler und Comedians dafür, dass keine Langeweile aufkommt.

Zum Einsatz kommen wird die in Italien gebaute Carnival Dream hauptsächlich in der Karibik. Bevor es allerdings Ende August über den Atlantik geht, kreuzt das neue Carnival-Flaggschiff noch in europäischen Gewässern. Der Jungfernfahrt folgen zwei zwölftägige Turns von und bis Rom (Civitavecchia). Stationen sind dabei Neapel, Dubrovnik, Venedig, Messina, Barcelona, Monaco und Livorno.

Weitere Informationen und Buchung in allen Reisebüros.

Quelle INEX Communications

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 29.07.2009