top
RSS Icon

News


Bauchkribbeln unter Palmen und auf Almen

Rafting, Paragliding, Mountainbiking in der Outdoor-Arena Schenna bei Meran – wild für Freaks, sanft beim „Family Aktiv Day“

a_240_16397_b.jpg
     Foto: © Tourismusverein Schenna  

Zwischen 400 und 2781 Metern Höhe gelegen, ist Schennas weitläufiges Wandergebiet auch Parade-Ziel für viele andere Outdoor-Fans, die hier buchstäblich in ihren Elementen sind. Mit Gletscherwasser gewaschen werden Passagiere beim Rafting auf der wilden Passer. Scheinbar endlos bergab geht es mit dem Mountainbike, völlig grenzenlos und himmelwärts dagegen am Gleitschirm in einem der besten Fluggebiete der Alpen.

Schennas riesiges Wandergebiet umfasst 220 Kilometer markierte Wege. Davon stehen 180 auch Mountainbikern zur Verfügung. Von den subtropischen Gärten tief im Tal bis hoch auf alpine 2400 Meter Höhe reicht das Netz der Routen. Gute Kondition ist erforderlich, will man den Aufstieg am Stück meistern. Gemütlicher geht´s nach oben mit drei Seilbahnen am Hirzer, Taser und ins Wandergebiet Meran 2000. Doch Bremsen, Strampeln und Balance halten will gelernt sein: Wer neu ist auf dem Mountainbike, sollte einen Anfängerkurs buchen. An der Bergstation von Meran 2000 ist dafür ein idealer Parcours entstanden.

Mit dem Gleitschirm abheben hoch oben in der Heimat der Murmeltiere, fliegen mit Adlern und schließlich landen zwischen Palmen: Diese einzigartige Kombination gibt es so nur unterhalb der warmen Felsen von Hirzer und Ifinger. Schenna ist ein Fluggebiet der Superlative. Im Supersommer 2003 wurden hier Höhen von 5000 Metern erreicht. Ganz beschaulich können Gäste und Nicht-Piloten das Fliegen am Tandem-Schirm erleben. Vor den Piloten geschnallt liegen einem Schenna und das Meraner Land buchstäblich zu Füßen. Mit etwas Glück lassen sich in der Thermik auch ein paar Runden mit einem der Steinadler drehen, die seit einigen Jahren das Passeiertal zu ihrer neuen Heimat auserkoren haben.

Rafting auf der Passer ist ein eiskalter Spaß für heiße Tage. Wellenreiten mitten im Gebirge: Angereichert mit den Schmelzwassern von den Dreitausendern der Texelgruppe kann das Flüsschen besonders im Frühsommer richtig wild werden. Zwischen eineinhalb und drei Stunden dauern dann die Touren durchs halbe Passeiertal, vorbei am Ortsrand von Schenna und bis vor die Tore Merans. Ein Sightseeing der spritzigen Art. Vorkenntnisse sind nicht nötig, nur wasserscheu sollte man nicht sein.

Outdoor auf die sanfte Tour und für Groß und Klein, das ist der „Family Aktiv Day" am Mittwoch, 23. Juli in Schenna. Von 10 bis 18 Uhr stehen Mountainbiking, Nordic Walking, Reiten und Gleitschirmfliegen für Eltern und Kinder auf dem Programm. Mitmachen lohnt sich für kleine und große Abenteurer auch bei der Verlosung: Auf die Gewinner warten ein Fahrrad, Tandemflüge, Rafting-Ausflüge, Nordic-Walking-Stöcke und tolle Sachen fürs Wandern.

Quelle TouristikPresse

 

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 19.06.2008