top
RSS Icon

News


B&B Hotels weiter auf Erfolgskurs

Erfolgreiches Jahresergebnis für 2008 – Rasante Expansion im Fokus für 2009 – B&B Hotels weiter im Trend der Budget-Hotellerie in Deutschland

Mark Thompson, Geschäftsführer der B & B HOTELS GmbH Deutschland, blickt zufrieden auf das abgelaufene Geschäftsjahr 2008. Trotz auch schwieriger Monate für die Branche konnte er die Ziele für 2008 übertreffen. Im letzten Jahr erzielte die Budget-Hotelkette in Deutschland einen Umsatz von 16,1 Millionen Euro und damit eine deutliche Steigerung von 28 Prozent.

Verglichen mit 2007 erreichten die B&B Hotels in Deutschland einen um elf Prozent höheren RevPAR (Umsatz pro verfügbares Zimmer) von 26,77 Euro. Die durchschnitt-liche Auslastung stieg ebenfalls, von 61 Prozent auf 63 Prozent.

Die französische Kette ist mit rund 200 Häusern in Frankreich und Deutschland präsent. Auf ihrem Heimatmarkt stellt sie die drittgrößte Hotelkette im Budget-Segment dar.

Schnelle Expansion des B&B-Netzwerks

Ganz im Trend der Budget-Hotellerie in Deutschland expandiert die Kette rasant. Zum Ende des Jahres 2008 gehörten 17 Häuser in Deutschland zu den B&B Hotels. Die Anzahl der verfügbaren Zimmer erhöhte die Kette um 32 Prozent auf 1.719 Zimmer. Insbesondere das im Dezember 2008 eröffnete B&B Hotel Hamburg-Altona trug einen hohen Beitrag dazu bei: Mit 182 Zimmern ist es deutschlandweit das bisher größte B&B-Haus.

Für 2009 steht insbesondere die Expansion des Netzwerks im Vordergrund. Bereits zum Jahresstart von 2009 befinden sich sechs Corporate Hotels an den Standorten Augsburg, Baden-Airpark, Dortmund-Messe, Mainz, Oberhausen und Saarbrücken im Bau. Neun weitere Projekte sind in Planung. Dabei werden zunehmend auch Innen-stadtlagen anvisiert. Durch eine Partnerschaft mit Autobahn Tank & Rast arbeiten die B&B-Kollegen an fünf weiteren Franchise-Hotels, unter anderem in Hamm-Rhynern und Holledau. Innerhalb der nächsten zwei Jahre werden durch diese Kooperation rund 30 Franchise-Hotels entlang des deutschen Autobahnnetzes unter dem B&B-Logo entstehen. Ziel ist es, bis Ende 2010 mit rund 60 B&B-Häusern präsent zu sein.

„Der deutsche Budget-Hotelmarkt befindet sich weiterhin in einer schnellen Wach-stumsphase, nach den schwierigen Monaten im zweiten Halbjahr 2008 sogar mehr denn je. Im Vergleich zu Frankreich beziehungsweise Großbritannien, wo jeweils rund 40 Prozent der Budget-Häuser zu Hotelketten gehören, liegt der Anteil in Deutschland aktuell bei kaum fünf Prozent. Hier besteht ein enormes Potenzial, das wir weiter ang-reifen werden. Unsere Ziele für 2009 sind zum Einen die Steigerung des Umsatzes auf über 24 Millionen Euro. Dieses Wachstum soll insbesondere durch eine Expansion des Netzwerkes erfolgen. Zum Anderen werden wir erneut unseren RevPar deutlich stei-gern. Wir wollen die führende Marke der preisorientierten Markenhotellerie sein“, erläu-tert Thompson seine Pläne für 2009.

Budget-Hotels im Trend der Kunden und Investoren

Das große Wachstumspotenzial der markengeführten Budget-Hotels ist sowohl auf die geänderte Kundennachfrage, als auch auf das hö¬here Interesse von Seiten der Inves-toren zurückzuführen. Der Trend bei Urlaubsreisenden geht entweder in Richtung „preisgünstig“ oder „luxuriös“; das mittlere Segment weist nur noch ein langsames Wachstum auf. Doch auch Geschäftsreisende fokussieren sich auf Grund zunehmen-der Beschränkungen der Reisekosten auf günstigere Hotels. Dabei bedeutet „preis-günstig“ in den B&B Hotels eine vernünftige Qualität zu einem vernünftigen Preis, ohne für ungewünschte Extras zahlen zu müssen. Mit den kostenlosen zusätzlichen Leistun-gen, zum Beispiel Internetzugang, Premiere-TV und Parkmöglichkeiten geht die Kette gezielt auf die veränderten Kundenwünsche ein.

Das wachsende Interesse auf der Investorenseite gibt der Budget-Hotellerie einen wei-teren Schub. Durch die niedrigen Grundstücks- und Baukosten, den nachhaltigen Cash-Flow und die hohen Gewinnmargen ist dieser Markt zunehmend auch für Investoren attraktiv.

Über B&B Hotels Die B&B HOTELS GmbH ist eine Tochter der französischen Gruppe B&B Hotels, der dritt-größten Budget-Hotelgruppe in Frankreich. Die Hotelkette ist mit 178 Häusern und über 12.700 Zimmern (inklusive der Übernahme von 60 Villages Hotels) in Frankreich sowie bereits mit 17 Häusern und über 1.700 Zimmern in Deutschland vertreten. Bis zum Ende des Jahres 2009 sind rund 15 eigene Neueröffnungen und acht weitere Häuser in Kooperation mit Tank & Rast in Deutschland geplant. Ziel bis 2010 ist es, das B&B-Portfolio in Deutschland auf rund 60 Hotels aufzustocken, wovon bis zu 34 Hotels in Kooperation mit dem Autobahnraststätten-Betreiber Tank & Rast entstehen sollen.

Quelle Communic@tion Pool GmbH

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 18.02.2009