top
RSS Icon

News


Amuse Bouche Top-Lehrlinge kochen & servieren im Hotel Imperial für BILL CLINTON und 100 Top-VIPs

Lehrlingsinitiative der Spitzenhotellerie Ostösterreichs lud vergangene Woche Mittwochabend zum diesjährigen Auftaktsevent in den k47-keyclub Vienna und präsentierte der anwesenden Elite der Top-Gastronomie und Spitzenhotellerie Ostösterreichs das Amuse Bouche Konzept für 2009.

a_1506_tn_090504_Keyclub_Amuse_Bouche_Kessler.jpg
     Foto: © cms-vienna & partners  

Ganz im Zeichen der Top-Lehrlinge stand die Amuse Bouche Soirée im k47-keyclub am 29.04.2009 in Wien. Das Thema „Image der Lehrberufe im Tourismus“ bewegt eine Branche! Bei dem erstmals organisierten Event diskutierte die Elite der Top-Gastronomie und Spitzenhotellerie Ostösterreichs mit Ewald Plachutta, Rudolf Meidl (DESSANGE Paris), Hermann Krammer (Austria Hotels International) und Führungskräften aus der Wirtschaft.

150 hochkarätige Experten folgten der Einladung von Amuse Bouche und dem Sponsor des Abends, Manpower. Im exklusivem Rahmen des k47 präsentierten Gesamtkoordinatorin Piroska Payer und Riccardo Giacometti, Direktor der Luxushotels Imperial und Bristol, erstmals offiziell das innovative Konzept für das Jahr 2009. „Der erfolgreiche Start von Amuse Bouche im vergangenen Jahr ist Verpflichtung und Herausforderung zugleich“, so Payer, „Wir sind stolz, Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann als Schirmherrn gewonnen zu haben und freuen uns schon sehr auf ein spannendes Jahr mit den Top-Lehrlingen der Spitzenhotellerie“.

a_1506_tn_090504_Amouse_Bouche.jpg
     Foto: © cms-vienna & partners  

Ehrengast des Abends war Life Ball-Initiator Gery Keszler. Spontan erklärte sich Josef Payer, Inhaber von PayerPorzellan, bereit, eine Prunkvase von PayerPorzellan im Wert von 65.000 Euro für eine Versteigerung im Rahmen des Life Balls zur Verfügung zu stellen. Keszler zeigte sich entsprechend gerührt.

Besonders überrascht waren die Top-Lehrlinge von Amuse Bouche von dem Besuch der „THE BLONDS“ – die angesagtesten Stardesigner aus New York weilten unter den Gäste und amüsierten sich hervorragend. Sponsor des Abends, Manpower-Gastronomiechef Ronald Österreicher, freut sich über den Erfolg der Amuse Bouche Soirée: „Als weltweit führender Personaldienstleister ist die Investition in den Nachwuchs gerade in Zeiten der grassierenden Wirtschaftskrise eine Aktivität, die sich bezahlt macht.“

Für die kulinarischen Genüsse sorgte Starkoch Reinhard Gerer als Hausherr. Weiters gesichtet wurden unter den geladenen Gästen: Werner Matt, Siegfried Kröpfl, Manfred Buchinger, Robert Wanko, Riccardo Giacometti (Hotel Imperial & Hotel Bristol), Hermann Krammer (Austria Hotels International), Ronald Hoogerbrugge (Hotel InterContinental), Bernhard Botlik (Hilton Vienna), Michael Reinhardt (Hilton Vienna Plaza), Franz Nicka (Kurhotel Bad Tatzmannsdorf), Eduard Aberham (Hotel Panhans), Heinz Stefan (Arcotel Kaiserwasser) u.v.a.m.

Das „IMPERIAL AMUSE BOUCHE DINNER“

Ein Feuerwerk von Überraschungen erwartet die Jugendlichen, welche von ihren ArbeitgeberInnen als Repräsentanten zum elitären „Amuse Bouche Wettkampf der Top-Lehrlinge“ entsandt werden.

Als Auftakt ermöglicht eine Zusammenarbeit von Gery Keszler (Life Ball) mit dem Hotel Imperial und Amuse Bouche ausgewählten Top-Lehrlingen ein einzigartiges Erlebnis: Am 16. Mai 2009 erwartet Keszler hochkarätige Gäste im Hotel Imperial: Bill Clinton und 100 TOP- VIPS nehmen am „IMPERIAL AMUSE BOUCHE DINNER“, dem „Amuse Bouche zum Life Ball“, teil. Gekocht und serviert wird von den Nachwuchsstars der Spitzenhotellerie Ostösterreichs: Den Top-Lehrlingen!

Hautnah „dabei“ zu sein, Stars und Promis live zu erleben, davon träumen viele. Der Lehrberuf Restaurantfachfrau, -mann öffnet den hermetisch abgeriegelten „VIP-Bereich“ im Hotel Imperial für die ausgewählten Top-Lehrlinge. Über 20 Hotels der Spitzenhotellerie Ostösterreichs entsenden ihre Nachwuchsstars zu diesem exklusiven Event im Hotel Imperial, gemeinsam wird für Bill Clinton und die VIPs gekocht und serviert.

Giacometti, Direktor der Luxushotels Imperial und Bristol: „Es ist uns ein großes Anliegen, unseren Berufsnachwuchs aktiv zu motivieren. Fördern und fordern ist in der Hotellerie nicht nur Schlagwort, sondern Realität; Zusammenhalt in der Branche obligatorisch. Wir freuen uns, den Amuse Bouche Top-Lehrlingen diese einzigartige Chance ermöglichen zu können.“

Über Amuse Bouche.

Amuse Bouche ist eine außergewöhnliche Lehrlingsinitiative der Spitzenhotellerie Ostösterreichs. Das Ziel ist die aktive Förderung des Berufsnachwuchses sowie die Verbesserung der Kommunikation der bestehenden Arbeits- und Karrierechancen an die Bevölkerung. Die Organisationsleitung haben die Hotels Imperial und Bristol inne; die Initiative steht unter der Schirmherrschaft von Eckart Witzigmann

Quelle Amuse Bouche

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 04.05.2009