top
RSS Icon

News


AIDAsol sichert mehr als 5.000 Arbeitsplätze in Norddeutschland

AIDA Cruises hat heute auf der Papenburger Meyer Werft den Namen seines achten Schiffes bekannt gegeben: AIDAsol wird ab Frühjahr 2011 die dann acht Schiffe zählende Flotte der Rostocker Reederei ergänzen

a_1983_tn_091108_CA_AIDAsol_09.jpg
     Foto: © AiDA Cruises  

Sieben weibliche Auszubildende der Meyer Werft haben die aus Eisen ausgefrästen Buchstaben der Öffentlichkeit präsentiert.

AIDA Cruises setzt mit diesem achten Neubau, dem fünften der neuen Serie, erneut ein Zeichen für den Standort Norddeutschland: Die Motoren für AIDAsol stammen von der MAK aus Kiel, einzelne Segmente für das Schiff werden auf der Rostocker Neptun Werft vorbereitet, bevor sie in Papenburg auf der Meyer Werft zusammengebaut werden. Darüber hinaus sitzt das Logistikzentrum für die Ausrüstung der gesamten Flotte in Hamburg.

Die Aktivitäten der Reederei sichern durch den Bau von AIDAsol mittelfristig mehr als 5.000 Arbeitsplätze im Werft- und Zuliefererbereich. Das Investitionsvolumen in Höhe von 352 Millionen Euro trägt zudem bei den aus dem Umland beschäftigten subunternehmenden Handwerksbetrieben mittelfristig zu einer soliden Auftragslage bei.

Michael Thamm, President AIDA Cruises freute sich während der Zeremonie nicht nur über die sehr gute partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Meyer Werft: „AIDA Cruises beweist als Marktführer auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt einmal mehr seine Bedeutung als verlässlicher Partner für die Wirtschaft. Dank unseres konsequenten Wachstums, das sich auch im kommenden Jahr fortsetzen wird, sind wir in der Lage, für unsere Gäste jederzeit das Beste und die höchsten Qualitäts- und Umweltstandards zu bieten. Darüber hinaus sind wir natürlich sehr glücklich, dass wir auch unser jüngstes Schiff wieder mit Herz und Seele in Papenburg entstehen lassen. Mein besonderer Dank gilt vor allem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich jeden Tag tatkräftig für unsere neueste Kussmundschönheit ins Zeug legen.“

AIDA Cruises auf einen Blick AIDA Cruises ist Marktführer auf dem deutschen Kreuzfahrtenmarkt. Als Reederei und Veranstalter in einem betreibt und vermarktet das Unternehmen die Clubschiffe der AIDA Flotte, AIDAaura, AIDAbella, AIDAcara, AIDAdiva, AIDAvita, AIDAluna sowie ab dem 9. Februar 2010 AIDAblu und ab Frühjahr 2011 AIDAsol. Die Schiffe werden nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Über 10.000 Touristikpartner unterstützen das Unternehmen beim Vertrieb der Seereisen.

Am Firmensitz von AIDA Cruises in Rostock sind die Bereiche Operations, Finance & Controlling sowie Marketing & Sales angesiedelt. Entertainment, Edutainment und Events aus einem Guss gestaltet die SeeLive Tivoli Entertainment & Consulting GmbH, eine im Jahr 2001 zwischen AIDA Cruises und Schmidt’s Tivoli gegründete gemeinsame Gesellschaft. Vom Standort in Wien vermarktet das Team von AIDA Cruises Österreich Reisen mit AIDA – Das Clubschiff. In den kommenden Jahren wird die AIDA Flotte weiter wachsen.

Von 2010 bis 2012 erhält AIDA Cruises jedes Jahr ein neues Schiff. Insgesamt investiert das Unternehmen mehr als 2 Milliarden Euro in das Neubauprogramm. Die Clubschiffe der neuen Generation werden auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut. Im Jahr 2012 werden neun Clubschiffe zur AIDA Flotte gehören und Reisen im Mittelmeer, rund um die Kanaren, in Nord- und Ostsee, der Karibik, in Süd- und Mittelamerika, in Dubai, Nordamerika sowie in Asien anbieten.

Quelle AIDA Cruises

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 09.11.2009