top
RSS Icon

News


ÖHV-Lehrlingsakademie: Acht Tage lang lernen, ein Leben lang profitieren!

„Von dem Wissensvorsprung, den sich unsere Lehrlinge in den vergangenen acht Tagen erarbeitet haben, profitieren sie ein Leben lang. Damit haben sie ihre persönlichen Zukunftschancen ganz klar gesteigert, der erste Schritt zu einer Top-Karriere – dazu kann ich ihnen nur gratulieren“, erklärt Walter Veit, Vorsitzender der ÖHV Salzburg. Vom Mehr an Know-how und Motivation profitieren auch die Ausbildungsbetriebe: Der gekonnte Auftritt resultiert in Mehrumsätzen im Gästesektor genauso wie in einem höherem Tempo bei den Karriereschritten der mittlerweile knapp 50 Absolventen. Andere können da nicht immer Schritt halten.

"Die Lehrlingsakademie war eine sehr gute und wichtige Erfahrung für mich. Am besten haben mir die Gespräche mit den „Stars“ der Szene gefallen. Auch das Verkaufstraining war sehr hilfreich. Es sollte noch mehr solche Förderungen für Lehrlinge geben!"
Timo René Staegemann, Romantikhotel Gersbergalm, Salzburg, Teilnehmer

Bild: V.l.n.r.: Christin Krallinger (Sporthotel Wagrain), Walter Veit (ÖHV), Landesrätin Erika Scharer, Thomas Berger (vida) und Christian Lessig (Hotel Sacher Salzburg)

a_124_tn_30_Lehrlingsakademie_Abschluss_Bild_1.jpg
    Foto: © LPD/Neumayer   /www.oehv.at


Die Lehrlingsakademie überzeugt
Kommunikation mit dem Gast, professionelles Beschwerde-Management, Trends aus Küche, Keller und Technologie, Persönlichkeitstraining – hier liegen die Schwerpunkte der zukunftsträchtigen Kooperation von ÖHV und vida mit Unterstützung durch das Land Salzburg. Dass sich Branchengrößen wie Roland Trettl vom Hangar 7 oder Thomas Walkensteiner, Executive Chef im Hotel Schloss Fuschl, jedes Mal gerne bei der Lehrlingsakademie engagieren, beweist die hohe Qualität des Ausbildungsangebots genauso wie die Entscheidung von C+C Pfeiffer, dem führenden Lebensmittelgroßhandel für die österreichische Gastronomie und Einzelhandel, einen Teilnehmer mit einem Stipendium zu unterstützen. Vorbildlich ist das Interesse der Branche: Ein Spitzenbetrieb nach dem anderen meldet seine Lehrlinge an, manche schon zu beiden Ausbildungszyklen. „Die Lehrlingsakademie ist eine Motivation für die Lehrlinge und ein Baustein, um die Lehre in der Hotellerie wieder attraktiver zu machen, sie schafft ein positives Image“, sagt Felix Berger vom Sporthotel Wagrain, ein engagierter Lehrlingsausbildner.

„Ich habe viel mitnehmen können für meine Zukunft.“
Christin Krallinger, Sporthotel Wagrain, Teilnehmerin

Bild: vida-Landesgeschäftsführer Thomas Berger, Landesrätin Erika Scharer und ÖHV-Landesvorsitzender Walter Veit gratulieren den Absolventen der Lehrlingsakademie

a_124_tn_30_Lehrlingsakademie_Abschluss_Bild_2.jpg
    Foto: © LPD/Neumayer   /www.oehv.at


Win-Win-Situation
Landesrätin Erika Scharer setzt mit der Unterstützung der Lehrlingsakademie durch das Land einen weiteren Akzent am Salzburger Arbeits- und Lehrstellenmarkt: „Initiativen wie die Lehrlingsakademie leisten einen wertvollen Beitrag zur vorbildlichen Bilanz der Salzburger Arbeitsmarkt- und Ausbildungspolitik: Salzburg kann hier ja auf eine hervorragende Entwicklung verweisen – nicht zuletzt, weil wir konsequent darauf achten, die Lehre aufzuwerten. Die Lehrlingsakademie ist eine dieser Maßnahmen zur Höherqualifizierung – eine ganz erfolgreiche! Sie bringt den Jugendlichen bessere Chancen und den Betrieben bessere Fachkräfte – eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten!“ Auch für die Gewerkschaft vida liegen die Vorteile der Lehrlingsakademie klar auf der Hand: „Die Lehrlingsakademie verbessert die Ausbildungsqualität und schafft Nachhaltigkeit. Denn motivierte und gut ausgebildete Nachwuchskräfte werden auch länger der Branche zur Verfügung stehen“, erklärt vida-Landesgeschäftsführer Thomas Berger.

„Insgesamt ist die Lehrlingsakademie eine sehr gute Erfahrung gewesen, sowohl für den privaten Bereich als auch für den beruflichen, da sie mir geholfen hat, mich weiterzuentwickeln.“
Christian Lessig, Hotel Sacher Salzburg, Teilnehmer

Bild: Franz Langmaier, Leiter der Weinabteilung, C+C Pfeiffer Salzburg, gratuliert dem Stipendiaten Kajo Rotheneder (Balance Ressort Stegersbach) zum gelungenen Abschluss der Lehrlingsakademie.

a_124_tn_30_Lehrlingsakademie_Abschluss_Bild_3.jpg
    Foto: © ÖHV   /www.oehv.at


Botschafter der Lehre
Wurde die Lehrlingsakademie bisher ausschließlich in Salzburg angeboten, soll sie ab Herbst auch Lehrlingen in anderen Bundesländern angeboten werden. "Kollegen haben bei uns ihr Interesse an dieser Salzburger Initiative angemeldet“, so Veit. Das Ziel der Lehrlingsakademie sei eindeutig ein grenzüberschreitendes: Mit den Erfolgschancen der Teilnehmer soll das Image der Lehrberufe gehoben und die Absolventen zu Botschaftern der Lehrberufe im Tourismus der Zukunft gemacht werden.

„Ich bin sehr froh, dass ich hier mitmachen durfte und auch vieles gelernt habe, wie z. B. bei den Beschwerden, was wir vielleicht nicht gewusst haben.“ Sandra Brandstätter, Grand Park Hotel, Bad Hofgastein, Teilnehmerin

Quelle www.oehv.at

Quelle: Autor:

Veröffentlicht am 17.06.2008